Was darf mir mein Nachbar bzgl meiner Wohnung verbieten?

5 Antworten

Du hast mit dem Nachbarn keinen Mietvertrag geschlossen sondern mit dem Vermieter. Der Nachbar kann also keine wirksamen Forderungen dir gegenüber erheben. Dieser hätte die Möglichkeit sich an seinen und zugleich deinen Vermieter zu wenden, wenn ihm was nicht passt. Wenn dann sich herausstellte, dass er Recht hat (was hier aber kaum annehmbar ist), könnte dich dein Vermieter abmahnen, was wiederum vor Gericht keinerlei Wirkung entfalten könnte, da dort alles im Detail bewiesen werden müsste. Das nur für den Fall, dass der V. Dir wegen der Nachrede kündigen wollte. Eine unbegründete Abmahnung muss der Vermieter nicht zurücknehmen, es hätte also keinen Sinn, das zu fordern. In solchem Fall einfach dem Vermieter mitteilen, dass du alle Anschuldigungen bestreitest. Anwalt, Mieterverein etc. brauchst du zunächst nicht.

So schnell kann Dir der Vermieter nicht kündigen. Das ist eine normale Wohnraumnutzung, was Du da beschreibst. Das kann Dir keiner verbieten. Wenn es der alten Dame zu laut ist, soll sie doch umziehen.

Wir hatten hier im Eingang einen Typen, der die Mieterin unter ihm im wahrsten Sinne des Wortes Tyrannisiert hatte. Sie konnte es allerdings nicht beweisen, da er still war, so bald die Polizei kam. So änderte sich auch nichts und der Vermieter hielt sich raus.

Die Frau spinnt und genauso wird das auch die Hausverwaltung einschätzen. Waschzeiten und Ruhezeiten sind im Mietvertrag geregelt und fernab ihrer Forderungen. Pflanzen kannst Du auf dem Balkon haben, soviel Du willst, reden darfst Du dort auch nach 18 Uhr und in dem Arbeitszimmer kannst Du auch nachts aus- und eingehen. Entspann Dich! Du kannst der Hausverwaltung ja auch bei Bedarf mitteilen, das Du belästigt wirst von dieser Frau.

hallo, da hast du mit deiner ersten wohnung nicht gerade einen glücksgriff gemacht, in bezug auf die nachbarschaft. schreiberlilli hat dir eine sehr vernünftige antwort gegeben. wenn die fronten zwischen dir und der alten dame noch nicht so verhärtet sind, dann lade sie doch einfach mal auf ein käffchen zu dir auf deinen balkon ein. frage sie um rat, was du mit deinen blumenkästen anders machen sollst, damit das wasser nicht auf ihren balkon tropft. alte menschen sind oft sehr alleine und ihr wissen wird absolut nicht mehr gebraucht. das macht sie im alter mürrisch. es gibt nichts schlimmeres, als streitsüchtige nachbarn. ev ist diese alte dame nach einem gemeinsamen gespräch auch wieder recht nett zu dir. ich wünsche es dir, lg, peti25

Placeboeffekt. Habe selber mal so nette Nachbarn gehabt. Oft haben ältere Personen einen Drang bemerkt zu werden. Meine Nachbarn hörten jeden Schritt welchen wir in der Wohnung taten. Habe ihr dann acuh erzählt dass ich nicht schon um 20:00 schlafen gehen könnte. Aber ich würde mir um 20:00 die Hausschuhe auziehen und auf Socken laufen. Ich habe zwar immer schon selten Hauschuhe getragen, aber die Nachbarin hat den "Unterschied" gutgeheißen und bemerkt. Dann meinte Sie, dass Sie meine Schränke höhren würde, ich solle sie Bitte nach dem öffnen abends nicht mehr schließen. Habe ich gesagt OK. Nach zwei Wochen nachgefragt ob es jetzt besser sei. Sie war glücklich dass jmd auf Sie Rücksicht nahm und ich hatte meine Ruhe.

.

Für dich evtl Blumenkästen nach innen hängen, dass Arbeitszimmer auf Socken betreten und leise sein. Und an die Waschmaschiene eine Zeitschaltuh soll sie doch Tagsüber laufen wenn du auf der Arbeit bist. Aber nicht alles so still und heimlich, sondernihr dass sagen sonst merkt sie noch den Unterschied nicht.

.

Man kann mit Kleinigkeiten viel erreichen. Die Politik macht doch auch oft nur Sheinkompromisse und stellt dabei das ganze Volk zufrieden.

Das ist mal selten cool.

Was möchtest Du wissen?