Abmahnung Wohnung wegen Klo und rauchen

5 Antworten

Es gibt klare Gerichtsurteile, dass das Rauchen auf dem Balkon gestattet ist und zum bestimmungsgemäßen Gebrauch der Wohnung zählt. Und nach 22 Uhr aufs Klo zu gehen kann Dir schon mal garkeiner verbieten. Schalte den Mieterverein oder einen Anwalt ein.

Ich hab das Gefühl, deine Nachbarin unter dir will dir an den Kragen, da ich beide "Anklagepunkte" mehr als lächerlich finde... Vielleicht solltest du dir mal Gedanken darüber machen, Möglichkeiten zu finden, die nette Dame juristisch in ihre Schranken zu verweisen, ein guter Anwalt weis da sicher Rat und im Zweifel kann man den gar nicht früh genug auffahren, Anwälte kosten Geld, Rechtsstreiterein schrecken viele Leute ab, falls du da ein streitbarer Mensch bist, der sich gerne mit anderen behängt, dann mach Druck, Druck und nochmals Druck (falls du nicht der Typ Mensch bist, es gibt nicht viele die so sind, dann suche einen Kompromiss, bzw haben die anderen Fragehelden hier schon einige echt gute Anworten da gelassen).

Behalte aber auf jedenfall die Olle von unter dir im Auge, die ist mir nicht ganz koscher.

Ok, das mit dem Rauchen, da kann sie sich schon beschweren und da gibt es ja mittlerweile wirklich ein Urteil, das vermieter einem Mieter deswegen kündigen können. Aber es kann dir ja wohl niemand ernsthaft verbieten wollen auf Klo zu gehen, es heist ja "müssen" und nicht können oder grad drauf Lust haben. Da fehlen mitr echt fast die Worte!!! Am besten wendest du dich mal an den Mieterbund oder gehst mit dem Schreiben gleich zu einem Anwalt. Ich wünsche dir viel Erfolg und lass dich nicht unterkriegen von denen!

Ich habe im Physikunterricht gelernt dass Rauch nach oben und nicht nach unten zieht. Ich wohne im 2.OG. Da zieht nix nach unten. ;)

Wo hast du ein solches Urteil gefunden? Ich habe nur gegenteilige Urteile gefunden?

wenn die abmahnung beide punkte enthält, ist diese mit widerspruch zu behaften. eine notdurft ist mit anschließender reinigung des wc unumgänglich. das mit dem rauch jedoch ist von dem nachbarn anfechtbar, jedoch muß dieses der nachbar erledigen, nicht der vermiter, es sei denn, es ist das nichtrauchen im mietvertrag verankert.

Ich habe im Physikunterricht gelernt dass Rauch nach oben und nicht nach unten zieht. Ich wohne im 2.OG. Da zieht nix nach unten. ;)

Gegen diese Abmahnung auf alle Fälle schriftlich und per Einschreiben Wiederspruch einlegen, weil dieses eine unangemessene Einschränkung von dem Gebrauch einer Wohnung bedeutet.

Was möchtest Du wissen?