Darf man auf dem Balkon rauchen und nachts duschen?

5 Antworten

Also erst einmal zum Rauchen und Duschen,das darf Dir keiner Verbieten und wenn Deine Nachbarin 100 Jahre im Haus wohnt ! Das gehört zur allgemeinen Nutzung der Wohnung,selbst nach 22.00 Uhr ist das Duschen erlaubt . Ihre Rechnung für die Reinigung darf sie alleine zahlen,das ist ja Lächerlich was die Dame da verlangt .Zum Grillen auf dem Balkon,schaust Du am besten in Deinen Mietvertrag,wenn da kein Verbot Seitens des Vermieters verankert ist,kannst du getrost Deinen Grill anschmeißen .

Es gibt ein Urteil des Landgerichts Dortmund vom 08.06.2017 (Az.: 1 S 451/15): Demnach darf ein Ehepaar auf seiner Terrasse nur "nach Stundenplan" rauchen. Zu folgenden Zeiten ist ihnen das Rauchen untersagt: 6 - 9 Uhr, 12 - 15 Uhr, 18 -21 Uhr, 0-3 Uhr.

Am 16.01.2015 hatte bereits der Bundesgerichtshof festgestellt, dass beim Rauchen auf dem Balkon Rücksicht auf die Nachbarn zu nehmen ist (Az.: V ZR 110/14).

Das ist doch Blödsinn. Rauch steigt bekanntlich nach oben, da warme Luft nun mal leichter ist.

Und ob du nachts duschst ist deine Sache, wenn du die Zimmerlautstärke dabei nicht überschreitest.

Duschen in der Nacht hat was mit hausordnung zu tun aber vieviel rauchst du das unter dir der Vorhang vergilbt ist für mich nicht vorstellbar würde rechnung nicht bezahlen sonder zu Hausverwaltung damit gehen mein Vorhang vergilbt weil ich eine Holzheitzung habe geraucht wird bei mir seit dem Tod meines Mannes schon lange nicht mehr meiner meinung zieht rauch nach oben aber nicht nach unten eine ander möglichkeit wäre in der arbeit nach ende zu duschen wenn möglich

Duschen in der Nacht hat was mit hausordnung zu tun...

Nö, der Passus in der Hausordnung wäre ungültig, auch wenn es im Mietvertrag stünde. ;)

das mitm nächtlichen duschen ist leider rechtlich nicht 100% sicher geklärt, da gibts rechtskräftige urteile die sagen dass ein mieter rund um die uhr duschen/baden darf (solangs in den ruhezeiten nur so lang wie nötig ist und ohne extra lärm wie z.b. gesang einhergeht), aber auch solche welche besagen dass sperrzeiten in der hausordnung eingehalten werden müssen. wenn du aber nicht am arbeitsplatz die möglichkeit zum duschen hast schätze ich dass du das zuhause dann schon darfst.

mit der reinigungsrechnung würd ich sie aber direkt freundlich zum anwalt schicken, weil das so absolut unhaltbar ist. (und nur weil jemand 40 jahre o wohnt hat er/sie gegenüber anderen mietern genau 0 mehr rechte.)

Man muss ja nicht unbedingt singen unter der Dusche.

Also ich kenne kein Urteil, welches die Sperrzeiten einer Hausordnung bezüglich des nächtlichen Duschvorbots bestätigt hat.

Wenn doch, möchte ich besser nicht an diesem Richter schnuppern. .P

Was möchtest Du wissen?