Schlüssel nachmachen: Vermieter nur darüber in Kenntnis setzen oder ausdrückl. Erlaubnis einholen?

18 Antworten

Wenn es sich um eine Schließanlage handelt, wird das gar nicht gehen ohne Einverständnis des Vermieters.

Bei einem normalen Türschloss ist das kein Problem. Nur muss beim Auszug sicher gestellt werden, dass ALLE Schlüssel, also auch auf eigene Kosten zusätzlich angeschaffte übergeben werden

Wenn du ein 0815-Schloss hast, bei dem der Schlüssel problemlos nachgemacht werden kann, würde ich den Vermieter weder um Erlaubnis fragen, noch ihn davon in Kenntnis setzen. Lass ihn einfach nachmachen und gib bei Auszug halt einen Schlüssel mehr ab. Dem Vermieter wird es während deiner Mietzeit sicherlich nicht auffallen, dass du auf einmal einen Schlüssel mehr hast.

Wenn sich der Schlüssel so einfach nachmachen lässt, würde ich das tun, ohne den Vermieter zu informieren. Es kann ja auch sein, man verliert einen. Bei uns im Haus wäre das für die Haustür nicht möglich..Unsere Schlüssel können nur vom Vermieter mithilfe eine Codes in Auftrag gegeben werden, den nur der Vermieter kennt.

Oder hat jeder Mieter per se das Recht dazu und ist nur zur Information verpflichtet?

Genau das! Sofern der Vermieter keine Kopien der Schlüssel zulassen wollte, würde er kopiergeschützte verwenden. Mindestens für die Haustür machen das diejenigen, die ein Kontrolle darüber behalten möchten, wer alles Zutritt zu ihrem Eigentum hat.

Demnach darfst du so viele Schlüssel anfertigen, wie du kannst und magst, musst allerdings alle wieder zurückgeben. Und ihn darüber informieren, nicht um Zustimmung bitten, damit er dann bei Beendigung des MV auch nachhalten kann, alle Schlüssel zurückbekommen zu haben und kein Unbefugter mehr Zutritt bekommt.

G imager761

Es kommt drauf an, was für ein Schloss das ist. Wenns ein Sicherheitsschloss ist, brauchst du die Zustimmung auf jeden Fall. Gegebenenfalls auch von der Hausverwaltung.

Was möchtest Du wissen?