Schlüssel verloren - Vermieter will neues Schloss mit 26 neuen Schlüsseln bezahlt haben

5 Antworten

ja, das ist leider so. bei einem verlorenen schlüssel der haustür mit einer schließanlage eines wohngebäudes musst du mit solchen kosten rechnen. es ist doch nicht auszuschließen, dass jemand mit deinem gefundenen oder gestohlenen schlüssels ins haus eindringt und was auch immer anstellt. daher wird immer bei verlust das schloss und sämtliche schlüssel getauscht.

Bei Sicherheitsschlössern kann ein verlorener Schlüssel auch schnell mal in die Tausende gehen. Wenn man mit Schlüsseln aus solchen Schlüsselsystemen zu tun hat, lohnt wirklich eine spezielle Versicherung dafür.

Weißt Du, ob an Deinem Schlüsselbund irgendwas hing, was Rückschluss auf Besitzer oder Adresse oder z. B. Fahrzeug zuläßt? Weißt Du, wo Du ihn verloren hast? Wenn Du einigermaßen sicher sagen kannst, dass es zwischen Schlüsselbund, Fundort und Haustür keinen Bezug gibt, den man herstellen kann, sollte es ausreichen, wenn nur ein Schlüssel nachgemacht wird. Sollte sich aber irgendwann heraus stellen, dass jemand mit Deinem "verlorenen" Schlüssel ins Haus kam, muss doch noch Schloss samt allen Schlüsseln erneuert werden. Fürchte aber, dass der Vermieter nicht mit sich reden läßt. Überl nehmen darfst Du es ihm aber nicht, denn verloren hast Du den Schlüssel. Nicht er.

Da hing nichts dran. Adresse schreib ich bestimmt nicht auf meinen Schlüsselbund. So besoffen war ich noch nie, dass der Taxifahrer auf dem Schlüsselbund nachgucken muss wo ich wohne

@TripleT87

Klar hängt kein Zettel mit Adresse dran. Aber es gibt z. B. Datensticks als Schlüsselanhänger. Auffällige Teile, an denen z. B. missliebige Bekannte ekennen, wem der Schlüssel gehört. Irgendsowas habe ich gemeint. Wenn Du also davon ausgehst, dass auf diese Weise weder Besitzer noch Adresse identifiziert werden können, bleibt noch die Frage, ob Du weißt, wo Du ihn verloren hast. Angenommen, Du bist sicher, dass es irgendwo am anderen Ende der Stadt war, nicht an Deinem Arbeitsplatz und vor allem nicht in unmittelbarer Nachbarschaft, dann könntest Du das dem Vermieter versuchen, zu erklären und ihn bitten, deswegen davon abzusehen, das Schloss auszutauschen. Aber, wie schon geschrieben, erwarte Dir nicht zuviel.

Hast du eine Privathaftpflichtversicherung? Diese kann so aussehen, dass sie für den Schlüsselverlust aufkommt. Häufig ist es aber so, dass man sich dafür extra versichern muss. Ich habe mich so zusätzlich versichern lassen.

Ich brauchte für einen weiteren Haustürschlüssel eine schriftliche Erlaubnis des Vermieters. Wenn der verlorene Schlüssel nicht zuzuordnen ist, kann der V. nicht Ersatz des Schlosses fordern. Das Haken kann durch Einblasen von Graphitstaub zum Schmieren beseitigt werden

Was möchtest Du wissen?