Finanzamt ruft mit unterdrückter Nummer an?

5 Antworten

  1. KEINE Behörde ruft mit unterdrückter Nummer an
  2. KEINE Behörde erfragt solche Informationen am Telefon. Das wird immer schriftlich gemacht mit Rechtsmittelbelehrung!

In Zukunft den Anrufer trocken nach dem Namen, der Abteilung und dem Aktenzeichen fragen. Danach sagen, dass du gleich zurück rufst im Finanzamt/whatever.... und auflegen!

Nein, das war vermutlich niemand vom Finanzamt und nein, du wirst sehr wahrscheinlich nicht abgehört.

Am einfachsten findest du das heraus, indem du mal beim Finanzamt anrufst und nachfragst.

1. Behörden rufen nie mit unterdrückter Nummer an.
2. Um 18 Uhr ruft das Finanzamt mit Sicherheit nicht an.
3. Wenn das Finanzamt anruft, dann wissen die deinen Namen.

doch, Behörden rufen auch mal mit unterdrückter Nummer an, da viele Home Office anbieten. Allerdings würden sie nicht nach 18 Uhr anrufen!

@turnmami

Nein! Das Anzeigen der Nummer ist Pflicht

@Dea2010

Nein. Wenn ich zuhause arbeite, ist meine Nr. unterdrückt. Man muss den Leuten NICHT seine priv. Telnr bekannt geben

@Dea2010

Die Anzeige der Rufnummer ist in der Tat nur bei Werbeanrufen pflicht.

4.Der Mitarbeiter würde seinen eigenen Namen nennen.

Mit die haben nach meinem namen gefragt meinte ich dass sie meinen namen genannt haben und gefeagt haben ob ich das bin

@Kulvin

Selbst dann... seit ich immer zuerst nach Namen, Aktenzeichen und Dienstabteilung sowie Rückrufnummer frage, habe ich mir viele solcher Gespräche erspart... die "Betrüger" legen dann nämlich ganz schnell auf.

Und WENN man mir so eine Nummer nennt, ist es eine Sache von wenigen Klicks, die Nummer übers Internet zu verifizieren!

Geh mal davon aus, dass dieser Anruf nicht vom Finanzamt kam.

Dich wollte ganz bestimmt irgend wer verunsichern!

Ist es einer vom Finanzamt?

Mit Sicherheit nicht.

Was möchtest Du wissen?