Darf ein Lehrer in anderen Klassen über einen Schüler herziehen bzw schlecht reden etc.?

4 Antworten

Ich hatte an meiner alten Schule auch so ein Lehrer. Da gibts eigentlich nur eine Lösung: Sammelt alle Betroffenen zusammen und geht zum Vertrauenslehrer oder Direktor. Man sollte (vorallem) als Lehrer wissen wann die Meinungsfreiheit zuweit geht. Und natürlich darf er das nicht. Wenn es irgendwelche Probleme mit den Schülern geben sollte, dann weiß er eigentlich auch, dass er selber mit ihnen reden oder deren Eltern anrufen kann.

Aber über euch lästern, eure schlechte Noten ohne euer Willen herumzuposaunen oder ähnliches, steht dem Lehrer nicht zu.

Wenn das nicht hilft, schnappt euch eure Eltern und sprecht mit ihnen und dem Lehrer.

Viel glück :)

Danke für die Hilfe! Gibt es da ein gewisses Gesetz, dass ich dann am besten ansprechen kann bei dem Lehrer ? Wenn ja wie heißt das Gesetz?

@wagefabi99

Naja, ich denke das ist auch abhängig davon was sich der Lehrer geleistet hat. Aber meinst du es ist so schlau gleich rechtliche Schritte zu gehen? Ich kann nur davon abraten, denn wie man es dreht oder wendet, wenn du den Prozess verlierst, hat er dich  erst recht auf dem Kieker.

Ich kann nur soviel sagen, dass wenn er beleidigende Bemerkungen gemacht hat und diese auch laut vor der Klasse geäußert hat, dann sicherlich ein Problem hat, wenn eben all diese Schüler sich beim Direktor beschweren. Denn dann wird sich auch die Schulleitung sicherlich auch Gedanken machen, wie sinnvoll die Zusammenarbeit mit dem Lehrer ist.

Das darf er natürlich nicht. Ab zur schulleitung und beschweren

sowas geht garnicht.

Ob es auch illegal ist bin ich mir unsicher. Moralisch auf jedenfall sehr bedenkswert

nein, das darf er nicht

übrigens, wie verhalten sich Schüler beim Thema Mobbing (Lehrer/Mitschüler) dürfen die das ????? 

Was möchtest Du wissen?