Zinsbindungsfrist abgelaufen. Jetzt verlängern oder variabel?

3 Antworten

Bei dem gegenwärtig niedrigen Zinsniveau würde ich eine feste Zinsbindung bis zur letzten Rate suchen.

Bei der Festlegung der neuen Annuität fange nicht wieder mit 1 % Tilgung/Jahr an, sonst bekommst Du eine Restlaufzeit von über 35 Jahren. Zahle die bisherige Annuitätsrate mit niedrigerem Zins, so dass Du mit einer Tilgung von mehr als 1 % p.a. beginnst.

Achte aber auch auf die Möglichkeit von kostenfreien Sondertilgungen von mind. 5 % p.a., besser 10 % p.a.

Viel Spielraum nach unten gib es nciht mehr.

Frage mal einen guten Baufinanzierungsmakler.

z. B. www.interhyp.de

Die gleiche Frage stellte sich mir von gut 2 Monate. Ich verließ mich aber auf die Empfehlung meines Bänkers, der meinte, die Zinsen seien im Sinken begriffen und außerdem könnte ich das restliche Darlehen soglich zurückzahlen. Da ich doch bald einen höheren Geldbetrag in Aussicht habe, ging ich hierauf ein und erhielt vorgestern in der Tat die schriftliche Mitteilung meiner Bank, dass künftig weniger Raten eingezogen werden durch den Ansatz eines niedrigeren Zinssatzes.

Endet Darlehen mit Ablauf der Zinsbindung automatisch oder läuft es variabel weiter?

Guten Abend,

könnt Ihr mir sagen, ob eine Baufinanzierung mit Ablauf der Zinsbindung automatisch endet oder läuft die Finanzierung theoretisch bis zur kompletten Tilgung der Immobilie - mit einem variablen Zinssatz gemäß Marktsituation - weiter ?

Ich möchte also wissen, was genau mit dem bestehenden Kredit passiert, wenn ich keine Anschlussfinanzierung verhandeln würde etc.

Das Darlehen - in meinem Fall 1.5% Tilgung - würde ja theoretisch knapp 50 Jahre laufen - die Zinsbindung habe ich auf 10 Jahre festgelegt.

...zur Frage

Zinsfestlegung für 10 Jahre oder länger?

Sollte man bei einer Anschlussfinanzierung für sein Haus eine Zinsfestschreibung für die nächsten 10 Jahre abschließen, oder, wie es bei einigen Banken auch möglich ist, die Zinsen bis zum Darlehensschluss in 17 Jahren festschreiben und dafür einen höheren Zinssatz in Kauf nehmen?

...zur Frage

Zustimmung zur Unterschrift erreichen

Bei unserer Hausfinanzierung hatte meine Ex-Frau den Darlehensvertrag, zusammen mit mir unterschrieben und ist entsprechend bei der Bank als Mitdarlehensnehmer registiert. Nach unserer Scheidung habe ich 50% des Eigentums, mit dem Einverständnis meiner Ex , unserem gemeinsamen Sohn überschrieben, worauf sie im Gegenzug auf Ihren Anteil verzichtet hat. Ebenso habe ich auf meinen Anteil bei dem 2. Haus verzichtet, das Lastenfrei war. Die Belastungen trage ich alleine. Nun ist die Laufzeit der Hyphotek mit günstigem Zinssatz abgelaufen und ich möchte/muß diesen Vertrag verlängern, damit ich die z.Zt. günstigen Zinsen festschreiben kann. Meine Bank fordert natürlich auch die Unterschrift meiner Ex, die sie mir allerdings verweigert. Kann ich die Zustimmung erzwingen?

...zur Frage

Hausfinanzierung mit Partnerin trotz Restschuldbefreiung in der Schufa?

Hallo Community,

gerne möchte ich mit meiner Frau ein Neubau zur Eigennutzung vom Bauträger kaufen. Sie soll der Hauptdarlehensnehmer sein, ich als Ehegatte "nur" mit unterzeichnen und mit bezahlen. Also schon ein gemeinsames vorhaben.

Zusammen haben wir ca. 2900 Euro Nettoeinkommen aus unbefristeten Festanstellungen. Sie hat einen Privatkredit bei Ihrer Bank laufen, der mit der Hausfinanzierung mit abgelöst werden soll. Uns fehlt leider das Eigenkapital zur Finanzierung der Kaufnebenkosten für Notar und Grunderwerbssteuer.

Zuätzlicher Stolperstein ist, das ich seit Oktober in der Schufa den Eintrag "Restschuldbefreiung" für die nächsten 3 Jahre stehen habe. Was das genau bedeutet ist mir bewusst. Dennoch möchte ich gerne jetzt kaufen, da unser großer bereits in 2 Jahren in die Schule kommt und ich dann einfach ihm einen Schulwechsel ersparen möchte. Auch passt das Gesamtpaket des Hauses. Außerdem sind die Zinsen jetzt noch lukrativ, darf man den aktuellen Gerüchten Glauben, kann sich das bald ändern. Die Preise für Immobilien und Grundstücke steigen auch rapide an, so das ich keine 3 Jahre warten möchte. Aus der Familie kann keiner Helfen. Es bleibt nur der Weg, dass meine Frau der Hauptantragsteller wird.

Bei ersten Beratungsgesprächen wurde uns gesagt, dass eine Finanzierung mit unserer Wunschrate möglich ist. Jetzt hängt man sich an meinem negativen Schufaeintrag auf.

Ist eine Finanzierung für uns unter diesen Umständen möglich?

Ich hoffe auf hilfreiche Antworten. Moralisch kann ich Gläubiger und Banken vestehen, allerdings geht es hier um einen Hauskredit und nicht um einen simplen Produktkauf auf Raten oder Handy-Vertrag.

Vielen Dank schon einmal für Eure Antworten

...zur Frage

Geldanlage weniger als 10.000 Euro - wie investieren?

Hallo, liebe Forumgäste. Ich bitte euch mir helfen. Ich habe z.Z, ein bischen weniger als 10.000 Euro, die ohne Bewegung liegen. Kennt jemand die Möglichkeit diese nicht große Geld für mich arbeiten lassen. Gibt es Profit, falls ich diese Geld Investieren? Falls JA, dann wohin legen und was man erwarten kann?

Für die Antworten bin ich immer dankbar.

...zur Frage

Kann ich meinen Freistellungsauftrag für dieses Jahr noch ändern?

Wir haben ein wenig zu einer anderen Bank mit guten Konditionen gebracht. Wir würden dort gerne auch einen Freistllungsauftrag erteilen, haben aber unseren bei unserer Hausbank voll angegeben. Kann ich das noch ändern für 2008?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?