Ist bei Grundstück und Immobilie eine getrennte Finanzierung zu empfehlen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo SVNC88,

empfehlen würde ich dir aus meiner Sicht folgendes:

  • Auf jeden Fall sehr kurzfristige oder variable Finanzierung (eine Art Zwischenfinanzierung) des Grundstückes.
  • Weshalb nicht langfristig (5 oder 10 Jahre)? Weil du dir sonst jeglichen Spielraum eines Konditionenvergleiches nimmst, wenn der eigentliche Bau finanziert werden soll. Du befindest dich dann in einer Abhängigkeit bei der Bank, die dir das Grundstück finanziert hat, da andere Banken im Grundbuch nur an zweiter Rangstelle eingetragen werden können und dies nahezu keine Bank macht.
  • Versuche für die Grundstücksfinanzierung so wenig wie möglich Eigenkapital einzusetzen. Die Flexibilität benötigst du dann für die größere Finanzierung des Einfamilienhauses. Dann ist auch ohne weiteres eine KfW-Finanzierung möglich.

Also deine 2. Variante ist klar zu bevorzugen. Wenn du kurz oder variabel finanzierst, dann hast du auch überhaupt kein Problem an günstige Zinsen für das EFH zu gelangen. Melde dich gerne direkt bei mir, falls du weitere Fragen hast.

Viele Grüße, Robert

Hallo SVNC88,

eine Variante ist, die 82 TEUR zunächst variabel zu finanzieren, sodass Du flexibel bist bei der Finanzierung des Baus. Die variable Finanzierung kann dann jederzeit abgelöst werden, sobald Du das Bauvorhaben geplant hast.

Eine andere Variante wäre die Finanzierung des kompletten Vorhabens. Die KfW kannst Du dann trotzdem schon mit einbinden. Du hast 12 Monate Abruffrist bei der KfW. Diese kann auf bis zu 24 Monate verlängert werden. Voraussetzung wäre, dass du bereits weißt, welchen Programmtyp Du benötigen wirst.

Hinsichtlich der Zinsen empfiehlt es sich dann eine entsprechend lange Bereitstellungszinsfreiezeit zu wählen, es gibt Banken in Deutschland die bei Bauvorhaben bis zu 24 Monate anbieten. So umgehst Du dann eine entsprechende Doppelbelastung.

Ich empfehle Dir ein Beratungsgespräch bei Deiner Hausbank oder einem unabhängigen Vermittler. In diesem Gespräch können dann sämtliche Varianten einmal durchgespielt werden, um für Dich die optimale Finanzierungskonstellation zu finden.

Ich hoffe, ich konnte Dir hiermit weiterhelfen.

Viele Grüße

Anna

Interhyp

Mal davon abgesehen, daß Dein Text in der Tat ein paar orthographische Hürden aufweist - insbesondere in dem Teil, in dem Du selbst ja Präzision einforderst, ist die Tatsache, daß man nachträglich Fragen nicht mehr editieren kann, nicht wirklich ein Problem. Es ist ja nicht verboten, diese nochmals zu lesen, bevor man sie abschickt.

Zum Thema: warum finanzierst Du in der aktuellen Niedrigzinslage nicht einfach das Grundstück mit einem variablen Darlehen für 82 kEUR und für max. 1,5% Zinsen? Dann läßt sich in den nächsten 6-12 Monaten doch die konkrete Findung des Bauunternehmens und Architekten vorantreiben, so daß mit den dann korrekt für Grundstück und Haus dimensionierten Darlehen das (kleinere) alte Darlehen abgelöst wird. Das wird auch für KfW und Konsorten kein Problem darstellen. Es ist Dir heute ja auch noch nicht gewährleistet, daß es wirklich nur 400 kEUR werden.

Es dürfte ja nicht so schwer sein, innerhalb von sechs Monaten eine Hausplanung durchzuziehen.

Was ist der Vorteil einer Immobilienfinanzierung mit Bausparvorausdarlehen?

Eine Frage an das Finanzforum! Wir haben kürzlich über das Finanzierungsmodell gesprochen, dass ein Bausparvertrag vorausfinanziert wird. Man also ein Darlehen aufnimmt und nur Zinsen zahlt und gleichzeitig den Bausparvertrag anspart. Mit Zuteilung des Bausparers wird dann das Darlehen zurückgezahlt und man finanziert also über das Bauspardarlehen! In Zeiten niedriger Zinsen leuchtet mir dieses Modell überhaupt nicht ein. Warum oder wem soll das heutzutage von Vorteil sein.

...zur Frage

Kann ich neben einem Beamtendarlehen auch eine Baufinanzierung bekommen?

Guten Tag,

leider habe ich mich über die Jahre (sehr teures Studium, Autokredit, Kreditkarten, etc.) sehr verschuldet...

Nun, ich habe aktuell 31 Tsd. EUR Schulden. Hiervon gehen 200 EUR für das Auto ab, 90 EUR für einen 2. Kredit, 500 EUR für Kreditkarten... Durch die hohen Zinsen natürlich eine Falle...

Mein Verdienst beträgt netto aktuell 3050 EUR netto bei Steuerklasse 1. Ich bin Beamter A13 auf Lebenszeit.

Nun möchte ich allerdings komplett umschulden, da mich die Kosten erschlagen. Aktuell überlege ich mir nun ein Beamtendarlehen zu beantragen . Bei einer Laufzeit von 20 Jahren, wären die Kosten sehr gering und ohne Probleme zu tragen.

Meine Frage wäre diesbezüglich nun, ob dennoch eine Baufinanzierung nebenher möglich ist? Ich habe mir vor kurzem mit meiner Freundin ein Grundstück gekauft und durchfinanziert bekommen (88 Tsd. EUR). Ich möchte vermeiden, dass die Hauptfinanzierung deshalb daran scheitert, weil ich ein so hohes Darlehen aufgenommen habe. Die Baufinanzierung läuft jedoch über uns beide (Sie im öffentlichen Dienst mit ca. 1800 EUR netto bei Stkl. 1).

Vielen Dank für die professionelle Hilfe!

...zur Frage

Eigenkapital Bausparvertrag ?

Hallo erstmal,

wenn ich in einen BV über 140.000 ,- Euro abschließe, direkt 70.000 ,- Euro einzahle und anschließend den Vertrag der Bank im Rahmen einer Baufinanzierung abtrete, hat sie ein sofortiges Eigenkapital.

Mit welchem Eigeigenkapital würde die Bank nun für die von ihr zu finanzierende Baufi kalkulieren, da von ihr ja nun nur noch 160.000,- Euro zu finanzieren sind, aber nach Zuteilung auch ein BV zu bedienen wäre ?

Danke schonmal

LG, lazyjo ...

...zur Frage

Kriegen wir so eine Finanzierung durch?

Folgender Fall: EFH in beliebter Wohnlage, 2800qm Traumgrundstück (keine umliegende Bebauung, teilbar).Grundstück ist eine begehrte Rarität! Haus hat 145qm, Bj. 1960. Muss modernisiert werden. Dämmung, Heizung (Gas, 20J. alt), Renovieren, DG Ausbau, ggf. Dach, neue Bäder und Küche. Puh, viel zu tun! Aber dafür eine gute Bausubstanz, Lehmwände, toller Grundriss... VB 90.000 EUR, nächste Woche geht der Sachverständige durch, dann können wir verhandeln. Kein Makler. Modernisierung so, dass wir einziehen können schätze ich auf 30.000, wenn Dach muss, dann leider mehr. Wie schon mal geschrieben: ich bin in der Probezeit und in Befristung. Hab am 1.9. angefangen. Netto 2.200 EUR, dazu Kindergeld. Meine Frau arbeitet ab Januar wieder. Ganz blöde Konstellation, ich weiß. Wir hätten normal auch nicht jetzt gekauft, müssen aber wegen Eigenbedarf raus und 1. findet man hier nix zur Miete und 2. wäre eine neue Mietrunde totale Geldverschwendung und für das Kind ja auch Mist, dann in 1-2 Jahren wieder umzuziehen. Wir versuchen also mit aller Kraft es hinzukriegen. WIe dem auch sei, meine Mutter hat ein abbezahltes Reihenhaus in bester Lage. Wert vor 10 Jahren geschätzt auf rund 300.000 EUR, Tendenz eher steigend. Sie würde -wie auch immer geartet- eine Sicherheit von rund 100.000 EUR als Hypothek geben.

Geht sowas durch? Berater bei der Bank will erst alle Unterlagen und sagt noch nichts, was mich nicht schlauer macht.

Eure Einschätzung?

Dank und beste Grüße

...zur Frage

Wie kann ich eine Gewerbe-Immobilie für 1 Mio Euro zu 100 % finanzieren?

Guten Tag, ich hole kurz aus um meine Situation zu beschreiben, ich betreibe in Ffm ein kleines gutgehendes Catering Unternehmen mit 12 Angestellten in Vollzeit und zahle 3000 Euro Brutto an Miete, verfüge über 3 große Transporter und bin im Betrieb schuldenfrei und voll ausgestattet.

Da ich am jetzigen Standort schwarz für meine Zukunft sehe da wir aus allen nähten platzen und durch die Ansiedlung von Großmärkten und Co auch dass Geschäft mit der Laufkundschaft zurückgehen wird habe ich folgendes vor.

Ich habe ein Gewerbeobjekt an der Hand welches mein Platzproblem behebt, ein Ladengeschäft für Mittagstisch ist auch vorhanden und durch die größe der Liegenschaft und durch dass einfachere Arbeiten würde ich mit 6 Angestellten auskommen. Zu der Liegenschaft gehört ebenfalls ein sehr gutes Haus mit 6 vermieteten Wohnungen 29 tsd Euro Mieteinahmen. Die Immobilie kommt mit Nebenkosten ohne Makler auf 1Mio Euro, welche ich voll über die Bank finanzieren will mit 5 % Tilgung, da ich der Meinung nach die Immobilie als Sicherheit reichen sollte. Eigenkapital habe ich nachweislich und ein bezahltes Eigenheim auch, jedoch möchte ich beides nicht als Sicherheiten geben...

Was meint Ihr ..lässt die Bank sich darauf ein .... Ich weiß das es heutzutage von der Bank viel verlangt ist, jedoch habe ich einen festen Kundenstamm, die Mieteinahmen usw .....

Danke an alle im vorraus

...zur Frage

Ab wann sollte man über eine eigene Immobilie nachdenken?

Hallo, ich bin mir sehr sicher wo ich wohnen will. Ich will in meinem Heimatdorf bleiben und hier langfristig ein Haus haben. Jetzt bin ich aber noch recht jung alle meine Freunde sind eher so drauf, dass sie noch mal ins Ausland will oder in einer andere Stadt wollen. Sollte ich jetzt schon schauen ob ich irgendwo ein Grundstück bekommen könnte, dass ich dann langsam abzahle und später ein Haus drauf stelle, oder sollte man ein Grundstück und ein Haus gleich zusammen kaufen und jetzt lieber sparen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?