Zählt ein finanziertes grundstück zum Eigenkapital?

5 Antworten

Ja.

Die Wertsteigerung und die Abzahlung zählt.

Zb du kaufst ein Grundstück für 150 tsd.

In 3 Jahren ist die Restschuld 130 tsd und der Wert des Grundstücks 180 tsd. Dann wertet die Bank es so als wenn du etwa 60 tsd EK hast.

Allerdings, die kaufnebenkosten solltest zu zusammen gespart habeh

Natürlich nur der Teil den du schon bezahlt hast.

Wenn auf dem Grundstück schon eine Grundschuld eingetragen ist und du das Haus über eine andere Bank finanzieren willst kann das auch komplizierter werden.

In summe würde ich sagen wenn man das grundstück finanzieren muss spricht wenig dafür es schon Jahre vorher zu kaufen. Durch die Doppelbelstung wirst du ja in der zeit auch weniger EK ansparen können.

bonsalone

Marktwert des Baugrundstücks abzüglich Belastungen = idealer Eigenkapitalersatz.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Eigenkapital ist die Differenz aus Vermögen und Schulden. Ist das Vermögen (Grundstück) zur Gänze fremdfinanziert, bleibt da nix als Eigenkapital übrig.

Was möchtest Du wissen?