Wohngemeinschaft- einer zieht aus, kann er die Kaution einzeln zurückfordern?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn Du nachdenkst, wirst Du selbst zu dem Ergebnis kommen, dass die Wohnung auch nach Auszug eines Mitbewohners noch vollständig vermietet bleibt. Also ist der Anspruch auf Auszahlung eines Teils der Kaution auch nicht berechtigt. Letztendlich müssen die verbleibenden Mieter dem Ausscheidenden anteilig die Kaution auszahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt auf den Vermieter an aber in der Regel muss dies dann mit dem neuen WG Bewohner geregelt werden und der Vermieter bleibt außen vor, denn bei einem gemeinsamen Mietvertrag wurde die Kaution ja für die ganze Wohnung hinterlegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

so einfach ist das nicht. Für den Vermieter gibt es einen Vertragspartner und das sind hier mehrere Personen. Zieht eine aus, müsste genau genommen der gesamte Vertrag neu gestaltet werden. Der Ausziehende ist sonst weiterhin im Vertrag und haftet, z.B. für Mietzahlungen wie auch Forderungen nach Auszug.

Im Zuge der Vertragsumstellung kann dann auch das Kautionsthema angesprochen und geklärt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?