Wieso wird trotz Insolvenz die Arcandor Aktie weiter gehandelt?

2 Antworten

Da haben die Spekulanten doch noch etwas zum zocken.

Arcandor hat knapp 254 Mio. Aktien. bei derzeitigen Kurs sind das 200 Mio. Euro wert des Gesamt unternahmens.

Allein Thomas Cook könnte bis zu 1 Mrd. Euro Wert sein. Auch bei hohen Schulden, könnte die Aktie doch mehr als Null Wert sein.

Also abwarten was Piepenburg aus dem Unternehmen noch macht.

Deine Frage unterstellt, daß die "Insolvenz" zu einer Zerschlagung/Zerstörung des Unternehmens und Vernichtung von nahezu allen Arbeitsplätzen führt. Dies war bei früheren Pleiten regelmäßig der Fall und die Aktionäre gingen nach Befriedigung der Gläubiger regelmäßig leer aus (daher Aktienwertlosigkeit). Damit verschwand die Aktien aus dem bisherigen Aktienindex.

Die heutige Insolvenz beginnt dagegen im Regelfall mit einem tiefgreifenden Sanierungsversuch, bei dem die Aktionäre nicht mit wertlosen Aktien zurückbleiben, sondern an einem nachhaltig erstarkten Unternehmen beteiligt sind, bei dem auch ein substantieller Anteil der Arbeitsplätze erhalten bleibt. Die Aktie spielt allerdings nicht mehr auf dem gewohnten Niveau im Index mit, sondern auf niedrigerem Level.

Nicht jeder Sanierungsversuch wird erfolgreich sein, wie Hertie und Kampa-Haus uns zeigen, aber der Versuch ist es allemal Wert.

Einkommenssteuererklärung trotz Privatinsolvenz???

Ich bin auch einer der bösen, die den armen Banken, Ihre Kredite, die sie sich so mühsam erbettelt haben, nicht zurück zahlen konnte, weil ich mich selbständig gemacht habe und dann so muslimische Irre in die Türme flogen. Plötzlich wurde von dem Yuppie-Banker, der mir Wochen zuvor 50 000 Euro gaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz günstig angedeihen ließ, der Kredit, der natürlich in Stoffe etc. größtenteils investiert war, gekündigt, da sein Chef in mir ein Neuer-Markt-Unternehmen sah. Als Einzelfirma - Neuer Markt ?! Die Erklärung habe ich bis heute nicht- Banker müssen verdienen - nicht erklären. Jedenfalls musste ich das Baby (Firma) gegen die Wand fahren und mich in die Insolvenz- danke LB-BW!

Meine Insolvenzanwältin sagte mir, dass ich keine Einkommenssteuererklärung mehr machen brauche bis zum Ende des Verfahrens- also 2011. Das war 2003. Stimmt dies heute noch??? Die Begründung war, das ich meine Steuerschulden nicht begleichen könne und somit nach der Insolvenz wieder vor der Pleite, durch aufgelaufene Steuerschuld stünde. Naja, es heißt ja auch- nach dem Spiel ist vor dem Spiel.

...zur Frage

Verluste beim außerbörslichen Verkauf in den allgemeinen Verlusttopf der Bank buchen?

In meinem Depot befindet sich eine Anleihe, die nicht mehr an der Börse gehandelt wird (Insolvenz des Unternehmens). Nun habe ich über meine Bank ein Abfindungsgebot eines Dritten erhalten, der anbietet, die Anleihe zu kaufen (unter 1%). Mich interessiert nicht der Kaufpreis, aber ich möchte den Verlust steuerlich geltend machen. Da die Anleihe nach 2009 gekauft wurde, ist das grundsätzlich möglich. Meine Frage ist nun, ob das nur über die Steuererklärung erfolgen kann oder kann ich - da meine Bank die Anleihe ja liefert und der Kaufpreis auch auf dem entsprechenden Verrechnungskonto gutgeschrieben wird - damit auch den allgemeinen Verlusttopf in meinem Depot wieder auffüllen, so dass zukünftige Erträge direkt verrechnet werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?