wie wird die Hypothek auf mein Haus bei Bankencrash behandelt?

1 Antwort

Einkaufsgutscheine, Konkursmasse, Sparguthaben, Zertifikate, Anleihen: diese Begriffe betreffen alle die Passivseite der Bankbilanz, wo die Zahlungsverpflichtungen der Bank stehen.

Dein Baufinanzierungskredit steht auf der anderen Bilanzseite, der Aktivseite, wo die Forderungen der Bank an die werte Kundschaft stehen. Die zugehörige Grundschuld oder Hypothek wird nicht als Forderung ausgewiesen. Derartige besicherte Forderungen werden eben als gesicherte Forderungen ausgewiesen (im Gegensatz z. B. zum Dir eingeräumten Dispokredit). Diese Forderungen werden (leider) auch nicht im Konkurs entwertet. Nein, sie werden unverdrossen vom Insolvenzverwalter oder Rechtsnachfolger der Bank eingetrieben. Dein Baukredit steht in der Bilanz nach dem hier üblichen Bilanzrecht nur mit der Restschuld.

Diese Grundsätze gelten zunächst auch bei einer Währungsreform. Es kann aber sein, dass sich der Staat vorher oder nachher zu einer Zwangsanleihe hinreissen läßt, die von Haus-, Wertpapierdepot- und Bankguthabeneigentümern zu zeichen ist. Aber heute sind das ungelegte Eier.

Danke, das ist mir hilfreich, ich weiß wie eine Bilanz erstellt wird, ich wusste halt nur nicht wie das Verfahren in der Insolvenz bei Banken ist. Ich bin beruhigt, jetzt zu wissen, dass nur meine Restschuld bleibt und nicht die gesamte Grundschuld wieder einkassiert wird. Sollte es sehr brenzlig werden, werde ich trotzdem schnell alles auf einmal tilgen. Es ging mir nur darum, zu erfahren, ob es gefährlich werden kann wenn die Bank bei einem Crash noch eine Grundschuld auf mein Haus hat. Wenn da aber ganz sicher kein Problem ist dann bin ich beruhigt. Vielen Dank noch einmal, das hat mir wirklich viel Kopfzerbrechen gemacht.

0

Was möchtest Du wissen?