Wie seriös ist Telis Finanz?

13 Antworten

 

Ich kann nur über meine persönlichen Erfahrungen berichten: Die Telis Finanz ist ein Finanzdienstleister bzw. eine Finanzierungsvermittlung-Agentur. Was man der Telis Finanz zugutehalten muss, die Vermittlung erfolgt unabhängig, es können also Produkte von allen Banken und Anbietern angeboten werden.

Ein Finanzdienstleister kann nur existieren, durch eine Provision und die Frage ist, ob ein Vermittler heute überhaupt noch nötig ist. Man kann mittlerweile online selbst bei den Banken anfragen.

Ich habe zum Beispiel meinen Ratenkredit online bei der Bank of Scotland angefragt (https://www.bankofscotland.de/kreditantrag/ratenkredit) um mein Dispo auszugleichen und den Kredit auch prompt bekommen. Zudem spricht Telis Finanz selbst auf der Website von einem System. Ich denke dort zu arbeiten bedeute auch viel Druck, der sich auch auf die Kunden auswirken wird.

Daher tendenziell eher Finger weg von Telis Finanz und lieber selber online anfragen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Also ich kann ebenfalls nur abraten. Was anfangs sehr serös wirkte, wurde immer aufdringlicher. Es wurden immer und immer wieder verträge angeboten, welche so nicht gewünscht wurden. Auch als wir die Immobilienfinanzierung nicht über die Telis abschlossen war eine sehr schlechte Stimmung vorhanden. Wir haben uns eben auch woanders beraten lassen und ein deutlich besseres Angebot erhalten.
Nachdem uns von einem Bekannten - auch aus der Branche - aufgezeigt wurde, dass in der Riester keinerlei Kinderzuschuss vorhanden ist, wurden wir noch stutziger. Und tatsächlich, trotz wissen, dass die Kinder vorhanden sind, wurden diese nie gemeldet. Also mal fast 2100€ futsch. Glücklicherweise können wir 1500€ noch retten und nachträglich beantragen, der Rest ist futsch. Auf Nachfrage wird es abgestritten und die Verantwortlichkeit zu uns verlagert. Na danke, da benötige ich doch auch keine Berater, wenn ich doch alles wissen muss und machen muss....
Und ich hätte durchaus noch weitere Geschichten auf Lager, aber das wird hier zuviel. Nur eins meiner Mutter haben sie ne Versicherung angepriesen, die aufgrund einer Scheidung herausgeschmissenes Geld waren. Das hat sie dann von der Gesellschaft am Telefon erfahren. Warum Sie denn die versicherung hat, die braucht sie so nicht.
Also kann nur raten, da die Finger raus zu lassen. Sicher gibt es auch tolle Berater, aber das weiß man leider vorher nie...

Hallo zusammen,

An Marco05 und jeniloni ich hatte auch schlechte Erfahrungen gehabt das ganze ging damit an das diese Person als Energieberater ausgegeben hat und er meinte ich müsste sowas machen 😳 leider hat man alle Verträge gekündigt bis auf EINEN!! Einen Vertrag hätte man ruhen lassen statt es auszuzahlen! Dieser Vertrag gibt's nicht mehr auf dem Markt! Die Summe hätte ich auf ein separates Konto überweisen was ich zum Glück nicht tat! Will auch nichts falsches sagen wenn die beiden nicht nach einer falschen Tatsache nachgehen denn mal gute Nacht...

Daraufhin bin ich zur Verbraucherzentrale gegangen in Hamburg hab es den alles geschildert und musste auch dementsprechend auf schreiben wie das ganze zu Stande kam Begegnung etc. für mich hat es defenetiv gelohnt. Am besten auch vermerken das ihr die Kündigung der alten Verträge unterschrieben habt und nicht selber aufgesetzt habt.

gute 6 Monate hat es gedauert bis das ganze durch war. Zum einem haben die auch was zugegeben das was schief gelaufen ist 😳

ich möchte nicht wissen ob die beiden noch bei der Kanzlei in Hamburg tätig sind 🤔

Allgemein liegt es selten an den Unternehmen. Was in den Beratungsterminen passiert. Die Telis Finanz AG ist wie Swiss Life ein Maklerunternehmen. Die stellen die Möglichkeiten zur Verfügung und die Berater entscheiden in Zusammenarbeit mit den Kunden.

Wenn man an einen schlechten Berater gerät kann vieles schief laufen.

Ich habe es selber im Außendienst erlebt, dass Familien einen Riestervertrag ohne Förderung hatten. Das lag jedoch nicht an dem Versicherungsunternehmen. Die Kunden hatten ja jedes Jahr einen Brief über die Förderung erhalten, jedoch einfach nur abgeheftet.

Man muss tatsächlich Berater ausprobieren.

Allgemein liegt es selten an den Unternehmen. Was in den Beratungsterminen passiert. Die Telis Finanz AG ist wie Swiss Life ein Maklerunternehmen. Die stellen die Möglichkeiten zur Verfügung und die Berater entscheiden in Zusammenarbeit mit den Kunden.

Wenn man an einen schlechten Berater gerät kann vieles schief laufen.

Ich habe es selber im Außendienst erlebt, dass Familien einen Riestervertrag ohne Förderung hatten. Das lag jedoch nicht an dem Versicherungsunternehmen. Die Kunden hatten ja jedes Jahr einen Brief über die Förderung erhalten, jedoch einfach nur abgeheftet. Hier hätte der Berater einfach mal im Nachhinein kontrollieren können.

Im Gegenzug gibt es auch Berater, die alles gewissenhaft bearbeiten und einem nichts unnützes aufquatschen.

Man muss tatsächlich die Berater ausprobieren.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?