Wie das Pensionssystem retten?

2 Antworten

Gruss nach Österreich!

Hier in Deutschland bekommen nämlich nur Beamte Pension und die haben nie auch nur einen Cent in die Altersvorsorge eingezahlt.

Der Rentner dagegen hat sein Arbeitsleben lang (auch) eigene Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung gezahlt.

Die Erhöhung des Renteneintrittsalters ist hier in Deutschland schon seit etlichen Jahren gesetzlich geregelt und zwar gestaffelt nach Jahrgängen.

Letztendlich ist das ja auch eine Rentenkürzung, denn man verkürzt die Bezugszeit.

Wer früher in Rente will, den treffen Abzüge.

Es gibt noch eine ganze Reihe weiterer Kürzungen. Da könnte man ein Buch drüber schreiben.

Sag nur, das gibt es bislang in Österreich noch nicht? Dann weißt Du ja, was auf Euch zukommt!

Hier in Deutschland bekommen nämlich nur Beamte Pension und die haben nie auch nur einen Cent in die Altersvorsorge eingezahlt.

Das ist echt ein SKANDAL. Und diese Pensionen sind richtig üppig! Ich glaube, diese abgrundtiefe Ungerechtigkeit geht noch auf die preußische Gesetzgebung unter Bismarck zurück; so anno Tubak. Eigentlich kann sich kein Staat sowas ernsthaft leisten. Überleg mal, im EU-Headquarter arbeiten 35.000 Menschen. 35.000 EU-steuerfinanzierte Brüsseler Sesselpupser ... .Anderswo krepieren die Pensionskassen: CARITAS, Steuerberater-Pensionsvereinigungen uvm. ...

0
@Maerz2019

Der übliche bild -quark.

Natürlich zahlen beamte nicht in die rv

Sie bekommen ja auch keine rente

Siebekommen pension

Und dafür zahlen sie ein

Weil sie entsprechend weniger brutto haben

Üppig dass ichnicht lache

0
@Impact

Das entsprechend weniger Brutto st eine Farce. Denn ist immer noch unverhältnismäßig viel. Beamte verdienen vor allem keinen echten leistungsorientiertes Sold. Da wird für Minderleister viel Steuergeld aus dem Fenste rausgeworfen. Minderleister, die in der Privatwirtschaft keine Chance hätten und sie sich dort auch nicht so aufführen könnte. Die Krankenstände sprechen Bände. Und ich lese keine BILD, ich bin Abonenntin der SZ am Wochenende.

0
@Maerz2019

Deutlich zu sehen

Auch diese zeitung hat dich nicht informiert

Wieviel pension hat ein hauptsekretär nach 45 jahren

Na?

0

Hier in Deutschland bekommen nämlich nur Beamte Pension und die haben nie auch nur einen Cent in die Altersvorsorge eingezahlt.

Stimmt nicht ganz, der Satz.Im Erwerbsleben bildet Vater Staat Rücklagen für seine Beamten,aus denen dann die Pensionen gezahlt werden sollen.

0
@hifimosy

Und in die Rücklagen zahlt wer ein? Der Beamte jedenfalls nicht.

0
@Privatier59

nichts verstanden, oder wie?Ich habe geschrieben, das Vater Staat die Rücklagen bildet.

0

Felix Austria - dort gibt es Pensionen, und zwar für fast alle, die ein Erwerbsleben lang gearbeitet haben. Das ist mit dem Rentensystem in Deutschland nicht vergleichbar.

Aber die Refinanzierungsprobleme sind vergleichbar, das ist schon wahr - die sogenannten geburtenstarken Jahrgänge kommen in das Pensionsalter und die Einzahler, die noch arbeiten, können das nicht stemmen - damit ist der sog. Generationenvertrag gefährdet. Das Problem haben viele Länder gleichermaßen in der EU und es gibt da heftige Auseinandersetzungen. Zuletzt die Eisenbahner in Frankreich, die ihre rentenmäßigen Privilegien damit verteidigt haben, indem sie das lande tagelang gelähmt haben.

Meine Meinung ist klar: Nur eine Verlängerung der Lebensarbeitszeit kann das Problem lösen. Es ist auch zumutbar, das die Lebenserwartung in diesem Jahrhundert statistisch gesehen ansteigen wird.

Man muss sich mit den sog. Huygenschen Sterbetafeln beschäftigen, das ist Versicherungsmathematik: Je älter die Menschen werden, desto länger bekommen sie Pensionsleistungen. Wenn aber weniger in den Topf eingezahlt wird, weil es weniger Einzahler geben wird, bleibt nur der Ausweg, das eben später mit den Pensionsleistungen begonnen wird.

Fazit: das Renteneintrittsalter mit 70 Jahren wird spätestens in 10-20 Jahren in allen europäischen Ländern ein Muss, um das System zu retten.

Und - fühlst Du dich denn persönlich gesund genug, mit 70 zu arbeiten? Und kannst Du mir bitte ein paar passende Arbeitgeber nennen, die Dir und mir mit 60+ noch einen neuen Arbeitsvertrag für ne 40h/Woche in die Hand drücken? Na??

0
@Maerz2019

Also mich persönlich hier quasi in die Plicht zu nehmen, weil ich eine klare Meinung zu dem Thema habe ist ziemlich unfair - das ist schon ein grobes Foulspiel

0
@qtbasket

War ne rhetorische Frage. Aber ich seh da als pot. Betroffene wirklich schwarz. Nicht jeder hat nen Kuschelarbeitsplatz im Büro resp. Corona Home Office. Die Franzosen ruinieren sich selbst mit ihren Renten-Anspruchs-Wunscherfüllungs-Demos ... der kranke frz. Michel. Auch das ist eine Farce. Die leisten sich, glaube ich, 1569 verschiedene Rentenkassen! ...;-) Unfassbar. Merde.

0

Was möchtest Du wissen?