Abschlagsfreie Rente mit 63 bei 45 Arbeitsjahren, wird das auch für Beamte und Pension gelten?

1 Antwort

Meines Wissens gibt es große Unterschiede zwischen der berechnungsart von Renten und Pensionen.

Pensionen nach den letzten Bezügen vor dem Ruhestand, Renten nach dem Einkommen in der aktiven Zeit im Verhältnis zu den durchschnittlichen Einkünften aller Versicherten.

Der Zeitpunkt für den Ruhestand auch nach dem erreichten Dienstrang. Ich werde nie begreifen, warum ein General eher in Pension geht, als ein Hauptfeldwebel.

"Der Zeitpunkt für den Ruhestand auch nach dem erreichten Dienstrang" ist absoluter Blödsinn.

Der untere Rest ebenso.

0
@GAFIB

Danke für den Link und das damit verbundene Update.

Meine Infos waren noch älter, weil ich hohe Offiziere in der Familie habe, die sich jeweils zum frühesten Zeitpunkt, der bei voller Pension möglich war, hatten pensionieren lassen und dann interessante Beraterverträge bei Rüstungslieferanten bekamen.

Ist aber zum Glück geändert worden.

0
@vulkanismus

@vulgarismus: Haarspalterei ist wohl nicht zu tief gegriffen? (;-)

"Für Beamte der Bundeswehr gelten die Bestimmungen des Bundesbeamtengesetzes. § 51 BBG legt fest, dass Beamte mit Vollendung des 67. Lebensjahres in den Ruhestand treten, Übergangsregelungen gelten für die Jahrgänge 1947–1963. Beamte auf Lebenszeit im Feuerwehrdienst der Bundeswehr treten mit dem Ende des Monats in den Ruhestand, in dem sie das 62. Lebensjahr vollenden. Auch hier gelten Übergangsregelungen für die Jahrgänge 1952–1963."...

3
@GAFIB

"Der Zeitpunkt für den Ruhestand auch nach dem erreichten Dienstrang" i s t Quatsch, da nach Beamten gefragt war und nicht nach Soldaten.

0

Was möchtest Du wissen?