Wer zahlt polnische Haushaltshilfe?

2 Antworten

wer zahlt? Es kommt auf die Pflegestufe an, die beide haben. Davon bekommt man Zahlungen, mit denen man die Kosten für die Haushaltshilfe bestreiten kann.

Wie sieht es mit Rente oder Pension aus? Wie sieht es mit Grundsicherung aus?

Es ist leider so, dass - solange die Eltern zuhause leben - es keine finanziellen Zuschüsse gibt. Die Pflegekasse zahlt je nach Einstufung der Pflegestufen und liegt die Rente Deiner Eltern unter dem Sozialsatz kann eine Grundsicherung beantragt werden.

Diese wird allerdings mit Sicherheit auch nicht dazu beitragen, eine Haushaltshilfe zahlen zu können.

Vielleicht besteht ja die Möglichkeit, die Stunden der Hilfe so zu begrenzen, dass das Pflegegeld zur Entlohnung ausreicht und Angehörige den Eltern für weitere Hilfe zur Seite stehen.

Ohne diese Möglichkeit bleibt sonst tatsächlich nur das Pflegeheim, dessen Kosten dann durch die Pflegekasse und das Sozialamt übernommen werden.

Welche Pflegekosten sind steuerlich absetzbar?

Meine Mutter ist nach einen Sturz als Pflegefall nach Hause gekommen. Der MDK hat jede Pflegestufe abgelehnt. Selbstredend habe ich gegen das vor Fehlern nur so strotzende Gutachten Widerspruch eingelegt. Selbst wenn dem stattgegeben wird, wird wohl einiges an Kosten an ihr hängen bleiben. Da ich weder Zeit noch Nerv habe, mir die Details zu ergooglen, wäre ich schon dankbar, wenn mir jemand eine Antwort darauf geben könnte, welche der nachfolgend genannten Kosten von ihr steuermindernd (als Sonderausgaben wie ich das sehe) geltend gemacht werden können und, welchen Nachweis (außer Quittungen natürlich) dafür erbracht werden muß:

  1. Pflegedienst

  2. Windeln

  3. Zuzahlungen für Hilfsmittel, Behandlungen und Medikamente

  4. Zuwendungen an Familienangehörige und Freunde für Pflegeleistungen

...zur Frage

Zwillingsgeburt bei verbeamteter Lehrerin mit teilberentetem Mann

Wir wissen seit 4 Tagen, dass wir im Februar Zwillinge bekommen und fragen uns gerade neben der Freude, wie wir das alles schaffen sollen. Wir wohnen in Rheinland-Pfalz, mein Partner arbeitet aber im Saarland. Ich bin privat versichert und mein Partner ist teilberentet, weil er MS hat. Er bekommt mtl. 350 Euro Rente und hat etwas 1250 Euro Brutto (950 Netto) und ist gesetzlich versichert. Ich bin privat versichert und verdiene Rund 3000 Brutto (2400 Netto) bei einer Teilzeitstelle A13, davon gehen noch 300 Euro KV ab.

1) Was gibt es für finanzielle Hilfen für uns bei Zwillingen? Gibt es eine Haushaltshilfe für Zwillinge? Wie lange? Mein Partner hat ja MS. Gibt es besondere Zuschüsse?

2) Wie sollten wir die Zwillinge Krankenversichern? Ist es privat langfristig sinnvoll?

3) Wer zahlt die KV für mich in der Elternzeit? Ist sie dann genauso hoch wie sonst (300 Euro?)

4) Wie ist das mit der Rente? Wird sie in der Elternzeit meines Perter weitergezahlt? Wie ist das, wenn er 2 Monate Elterngeld bekommt?

5) Lohnt sich eine Heirat finanziell bei dem extrem unterschiedlichen Einkommen (emotional sicher ;-))? Ehegattensplitting III/V?

Ich danke schon einmal! Viele Grüße!

...zur Frage

Absicherung gegen Pflegekosten bei den Eltern

ich habe von einem Bekannten gehört, dass die Zahlungen für das Pflegeheim der Mutter richtig ins Geld geht.

Meine Eltern sind knapp über 60 und noch rüstig, aber man weiss ja nie. Wie kann man als Kind was tun, damit im Fall der Fälle die Unterhaltspflicht und die Zahlungen im Rahmen bleiben?

Nachdem meine Eltern nicht wohlhabend sind und auch die Rente nicht ausreichen würde für die höchste Pflegestufe, stelle ich mir die Frage nach einer Absicherung.

Wie könnte man die Risiken als Kind absichern, wenn die Eltern schon kurz vor der Rente sind?

...zur Frage

Kann man vom Amt Unterhaltsvorschuss bekommen, wenn die eigenen Eltern nicht zahlen wollen?

Hallo, was sind die Voraussetzungen damit man Unterhaltsvorschuss bekommt, wenn die eigenen Eltern nicht für den Unterhalt aufkommen können/wollen? Danke

...zur Frage

Zahlt die Pflegekasse eine Pflege-und Haushaltshilfe rund um die Uhr?

Ich überlege, für meine pflegebedürftige Mutter eine polnische Haus-und Pflegekraft einzustellen. Ich weiß nur nicht, wenn ich jemanden finde, wie das versicherungstechnisch aussieht und ob die Pflegekasse die Kosten übernehmen würde. Auf Grund Ihrer Alzheimererkrankung kann meine Mutter nicht mehr alleine bleiben und in ein Heim möchte ich sie nicht geben.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?