Welchen Stundenlohn bekommt eine private Haushaltshilfe?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe bisher 10,- Euro gezahlt, aber die ist nicht mehr aus die Arbeit angewiesen (evtl. ahbe ich ja zuviel gezahlt).

also je nach Arbeitsqualität 8-10 Euro netto, bei Anmeldung über die Mini-Job-Zentral sollte ausreichen.

Wobei, in Belrin kann man auch u. U. sogar Jemanden unter 8,- Euro bekommen, aber dann muss man vorher einen Sprachkurs belegen.

Da ich viel unterwegs bin, habe ich eine Haushaltshilfe, die ich sorgfältig ausgesucht habe und der ich vertraue. Sie bekommt 10.- in der Stunde (Großstadt) und ab und zu einen Extra-Schein. Ich würde nicht um 1.- diskutieren, weil sie die Arbeit sieht und mich nicht beklaut. Putzen ist eine anstrengende Arbeit. Männer, die ihre Ehefrauen als Gratis-Putzfrauen sehen sollten sich das mal auf die Festplatte laden!

Hallo, ich kann dir nur sagen was ich für die stunde will aber bei den anderen kann ich es dir nicht sagen da eigenlich jeder seinen eigenen preis hat. Ich nehme für die Stunde 15Euro. Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen

Grob über den Daumen zahlt man schon 8-10 € netto. Eher jedoch einen 10ner. Da hat wfwbinder schon recht. Ich mein Sie leistet ja dann auch viel, ist ja nicht so, dass Die Hilfe nicht wie in einer Halle irgendwo man absitzen kann/tut, wir wissen alle was ich meine, sondern schuftet Sie sich ja schon durch den Haushalt - Wäsche, Putzen, Geschirr. Allein dass ist viel Arbeit. Aber murr jeder selbst wissen, was ihm seine Arbeit wert ist.

Eine sogenannte Haushaltsgehilfin bekommt zw.11-14€,das sind aber die besten vom besten in ihrer Tätigkeit,die wissen was die oder der arbeitgeber fordert,die "unmotivierten" bekommen natürlich weniger, aussuchen und testen muss man die schon selbst.

Was möchtest Du wissen?