Wer zahlt bei Krankheit in der Probezeit: Arbeitgeber oder Krankenkasse?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich würde das Gespräch mit dem Arbeitgeber suchen. Denn es können auch ganz andere Gründe für das geringere Gehalt geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

die Pflicht zur Lohnfortzahlung beginnt erst, wenn du länger als vier Wochen ununterbrochen im Unternehmen beschäftigt bist. Wirst du vorher krank, zahlt bei Arbeitsunfähigkeit die Krankenkasse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Doisi 02.08.2016, 20:12

Bin seit 01.03.2016 dort. Bin vom 14.07. bis 29.07.2016 krank gewesen. Jetzt hat er mir bei einiges abgezogen, denke weil ich krank war.

0
Gaenseliesel 02.08.2016, 20:57
@Doisi

Frage deinen AG am besten selbst nach dem weshalb. Er müsste wie bereits geschrieben, sogar 6 Wo. Lohnfortzahlung leisten, wenn dieser Fall eingetreten wäre. 

1

Ob Probezeit oder nicht ist egal. In den ersten 4 Wochen der Beschäftigung muss der Arbeitgeber den Lohn nicht fortzahlen. Hier zahlt die Krankenkasse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Anspruch auf Entgeltfortzahlung durch den Arbeitgeber bei Arbeitsunfähigkeit wegen Krankheit entsteht nach vierwöchiger ununterbrochenen Dauer des Arbeitsverhältnisses.

Wenn du die Voraussetzung nicht erfüllt hast, musst du bei der Krankenkasse Krankengeld beantragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bin seit dem 01.03.2016 dort angestellt. Und jetzt war ich vom 14.07. bis 29.07 krank. mein Arbeitgeber hat mir aber nicht mein volles Gehalt bezahlt. Daher meine Frage ob in der Probezeit die Krankenkasse dann den Ausfall bezahlt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Gaenseliesel 02.08.2016, 20:50

Da du bereits über 4 Wochen im Betrieb tätig bist, muss der AG jetzt längstens sechs Wochen lang deinen Lohn weiter zahlen. Erst danach übernimmt die Krankenkasse die Zahlung falls weiterhin notwendig, sogar unabhängig ob zwischenzeitlich nun Kündigung folgt oder nicht. 

Damit soll der AN zumindest während der Krankheit finanziell abgesichert sein, falls die Kündigung kommt.

1
ffsupport 02.08.2016, 21:44

Liebe/r Doisi,

wir bitten dich keine Ergänzungen mehr über eine neue Antwort anzufügen.

Entweder du beziehst dich auf eine spezielle Antwort, dann wäre die Kommentarfunktion unter eben jener Antwort die richtige Option.

Oder du möchtest allgemein etwas ergänzen - dann bitte über den Link "Frage bearbeiten" unter dem Fragetext.

Dies dient schlicht und einfach der Übersichtlichkeit. Denn nur so steht auch zusammen was zusammen gehört.

Beste Grüße,

Kai vom finanzfrage.net-Support

1

Ja, in den ersten 4 Wochen besteht kein Anspruch auf Lohnfortzahlung. Die Krankenkasse zahlt Krankengeld.

Viel Glück

Barmer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?