Welche Steuerklasse werde ich bekommen, mein Ehemann arbeitet in Italien, ich ab 2017 wieder in Deutschland?

2 Antworten

Ich bin zwar nicht @EnnoWarMal, aber der wird sich ja evtl. auch noch melden.

Bei Euch kann es zu einer Rechenaufgabe werden.

Wenn Du allein nach Deutschland ziehst, hast Du hier erstmal die unbeschränkte Steuerpflicht und Da Dein Ehemann hier keinen Wohnsitz hat, könnt ihr Euch erstmal nicht zusammen veranlagen lassen. Somit Einzelveranlagung für Dich = Steuerklasse I.

Möglich wäre, er begründet auch einen Wohnsitz bei Dir, oder er beantragt hier die unbeschränkte Steuerpflicht (ist für EU Bürger u.U. möglich), aber das klappt vermutlich nicht, wegen der Höhe seiner Einkünfte auch Italien (Dürfen nicht mehr als 8.652,- sein).

Für Deinen Sohn wirst Du hier Kindergeld bekommen, solange er in Ausbildung ist, wobei zu prüfen wäre, ob sich das mit gleichwertigen italienischen Leistungen eventuell beißt.

31

oder er beantragt hier die unbeschränkte Steuerpflicht

Oder sie in Italien.

Oder beide haben in DE (oder in IT) sowieso einen Wohnsitz, man weiß es nicht.

1
67
@EnnoWarMal

Ich bin jetzt mal davon ausgegangen, dass sie den Wohnsitz dort beibehält, wobei man eine Proberechnung durchführen müsste mit ihren und seinen Einkünfte, jeweils mit  Einzelveranlagung, oder Zusammenveranlagung und Progressionsvorbehalt.

2
22

Natürlich können die sich zusammen veranlagen lassen, aber Litzi möchte mich ja nicht :(

1
1
@Petz1900

...doch natuerlich ;-). Lass mich wissen, wie es funktionieren koennte, danke

0
1

Vielen Dank fuer die schnelle Antwort. Zur Klaerung: ich habe meinen Wohnsitz derzeit noch in I, werde ihn aber on 2017 nach D verlegen. Mein Mann wird seinen Wohnsitz in I behalten, da er dort steuerliche Verguenstigungen hat. Muss mein Sohn die Deutsche Staatsangehoerigkeit haben, damit ich fuer ihn Kindergeld bekomme? Muss er in D gemeldet sein? Ich koennte mir es fast vorstellen, was meint Ihr?

0
1

ah ja, nochmal zum Kindergeld wfwbinder, in Italien gibt es kein Kindergeld, es gibt nur sogenannte "assegni famigliari", >>Scheck fuer Familien<<, die kann man beantragen, die werden je nach Einkommen und Familienzusammensetzung berechnet. Darunter sind wir bei unserem gemeinsamen Einkommen nie gefallen. In Deutschland ist das Kindergeld unabhaengig vom Einkommen, wenn ich mich richtig erinnere. In Italien haben mein Mann und ich das Kind mit jeweils 50% auf der Gehaltsabrechnung angegeben, das gibt dann laeppische 7,5 € Steuererlass/Monat oder so in etwa. Laecherlich...

0
67
@Litzi

Das mit dem Kindergeld wird klappen, weil Du hier unbeschränkt einkommensteuerpflichtig bist und der Sohn nur zur Ausbildung nicht daheim ist, aber im Bereich der EU.

1
1
@wfwbinder

das klingt sehr gut, vielen dank nochmals

0

Schade, mein Fachwissen ist leider nicht gefragt.

1

...doch natuerlich Petz1900, ich freue mich uebr jede Hilfe :-)

0

Welche Steuerklasse wäre ratsam bei deutsch-amerikanischer Ehe?

Ich bin Hauptverdienerin, Mann (Amerikaner) berentet bekommt Veteranenrente und kleine Militärrente. Ich zahle Steuern in Deutschland, mein Mann in Amerika und ich mache immer eine getrennte Steuerveranlagung. Haben jetzt ein Kind zusammen. Sind nach der Heirat in Steuerklasse IV/IV eingestuft worden. Habe diese dann auf III/VI geändert. Nun wurde mir von dem Finanzamt mitgeteilt das ich bei dieser Steuerklassen-Stellung höchstwahrscheinlich eine Nachzahlung haben werde, da nur ich hier Steuern zahle und somit als "unverheiratet" zählen würde, aber durch meine Änderung der Steuerklasse ja momentan weniger zahle. Ausserdem müsste ich trotz getrennter Veranlagung die Steuerkarte von meinem Mann vorlegen, seine Rente (welche Deutschland gar nicht zahlt) würde dann auf mein Gehalt mit angerechnet und höher versteuert werden. Also auf gut deutsch würden wir doppelt bestraft werden weil mein Mann auf beiden Seiten Steuern zahlen muss und ich trotzdem höher versteuert werden würde. Soviel ich weiss ist die Veteranenrente auch in Deutschland steuerlich unantastbar. Hat jemand Erfahrung mit dieser Situation und kann uns einen guten Tip geben welche Steuerklasse für uns die bessere wäre?

...zur Frage

Versteuerung von Einnahmen aus einem Ferienhaus in Italien?

Hallo,

ich überlege zur Zeit als Italienliebhaber mir ein Häuschen oder Ferienwohnung dort zu erwerben. Natürlich kann ich nicht das gesamte Jahr über dort Ferien machen (wegen Arbeit in Deutschland) und würde es dann wohl versuchen die restliche Zeit zu vermieten. Jetzt ist mir die Frage gekommen, wie ich denn solche Einnahmen zu versteern habe bzw. wo in Italien oder Deutschland?

...zur Frage

Welche Steuerklasse ist zu wählen bzw. erlaubt?

Folgender Hintergrund. Ich bin verheiratet und meine Frau arbeitet bei der Europäischen Zentralbank in Frankfurt. Diese bekommt ein Schreiben, dass Sie in Deutschland keine Steuererklärung abgeben muss. Da dementsprechend nur ich in Deutschland eine Steuererklärung machen muss, habe ich die Klasse IV gewählt richtig oder ? Die drei darf ich meine ich nicht nehmen. Da dafür beide veranlagt werden müssen, soweit ich weiß.

Sorry für meine Unwissenheit, bin für jede Hilfe dankbar.

...zur Frage

Will Auto in Italien kaufen für die Ferienwohnung

Ich bin recht viel in Italien, da ich dort Freunde und eine Ferienwohnung habe. Jetzt habe ich mir überlegt ob ich so einen kleinen Fiat kaufen soll, dass ich dort mobil bin (ich fliege normalerweise runter). Natürlich habe ich meinen Hauptwohnsitz in Deutschland. Falls ich jetzt wirklich ein Auto kaufen würde, wie wäre das mit der Zulassung? Muss ich alle Gebühren in Deutschland zahlen weil hier mein Hauptwohnsitz ist? Oder kann ich das Auto auch auf die Ferienwohnung zulassen? Nach italienischen Bestimmungen quasi?

...zur Frage

Wird die US-Pension meiner Ehefrau in Deutschland besteuert, wenn keinerlei deutsche Einkünfte zu versteuern sind und eine getrennte Veranlagung gewählt wurde?

Meine Frau ist US-Bürgerin und lebt seit 15 Jahren in Deutschland. Ihr Erstwohnsitz ist in den USA, für Deutschland hat sie eine Daueraufenthaltserlaubnis.

Aus den USA bezieht sie eine Pension, die jedoch komplett dort verbleibt und natürlich auch dort versteuert wird.

In Deutschland hat sie weder Einkünfte, noch ein Bankkonto.

Da ihre US-Pension deutlich höher ist, als meine deutsche Pension wurde uns eine getrennte Veranlagung empfohlen, damit die Progression nicht zum Tragen kommt.

Jetzt wurde ich verunsichert, da man mir sagte, dass diese US-Einkünfte eben doch steuerpflichtig sind.

...zur Frage

Wohnort Italien - Heimarbeit für dt. Firma - wo Nebeneinkünfte vesteuern?

Ich lebe seit Jahren in Italien, arbeite dort auch hauptberuflich und zahle dort meine Steuern. Nebenberuflich schreibe ich Texte für eine deutsche Firma. Muss ich diese Nebeneinkünfte in Deutschland oder in Italien versteuern? Zur Erklärung: In Italien muss man Nebeneinkünfte einfach in die Steuererklärung aufnehmen und der Arbeitgeber muss 20% Vorsteuer für einen zahlen. Da mein deutscher Arbeitgeber das natürlich nicht macht, müsste ich das selbst zahlen und würde meine Einkünfte erheblich schmälern. Deshalb: Gibt es eine Möglichkeit, dass ich diese Einkünfte aus der Arbeit für die deutsche Firma in Deutschland versteuere, auch wenn ich dort sonst keinerlei Steuern zahle?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?