Was fallen beim Deka Fonds für Gebühren an?

2 Antworten

Ich hatte neulich mal einiges zu dem Thema VL gelesen und fand diesen Artikel recht gut. Ich hätte mir dann den VL-Fondssparplan von ebase über comdirekt mal angesehen.

https://www.finanztip.de/vermoegenswirksame-leistungen/

Deine Frage kann ich nicht beantworten, aber vielleicht hast Du ja Lust, ein bißchen zu lesen.

Das habe ich selber bereits gelesen, vielen Dank auf jeden Fall!

0

Die Sparkasse ist mit Sicherheit zu teuer, egal was man hier jetzt ausrechnet.

Lies dir das mal in Ruhe durch und schließe einen kostengünstigen/kostenfreien, dort empfohlenen ETF-Sparplan ab:

https://www.finanztip.de/indexfonds-etf/fondssparplan/

Damit fährst Du erheblich besser und musst nicht so komplizierte "Transparenzpapiere" durcharbeiten um dann doch nicht herauszufinden, wieviel Dich der Spaß wirklich kostet ;-)

Okay, lese ich mir dann mal durch, besten Dank :) Davon unabhängig würde ich aber gerne das Angebot der Haspa verstehen, egal wie schlecht es auch sein mag. Kannst du die Zahlen nachvollziehen oder verstehst wieso hier zwei verschiedene Ausgabeaufschläge genannt werden?

0
@PaLuSc

Ok, ich bin auch so ein Typ, der gerne alles ganz genau verstehen will ...

Warum der Ausgabeaufschlag "nur" 3,614% beträgt, kann ich Dir leider auch nicht genau sagen, da ich grundsätzlich nur Fonds ohne Ausgabeaufschlag kaufen würde und das daher nicht so mein Thema ist. Frag das bei der Sparkasse nach.

Ich vermute, dass die €40 den Ausgabeaufschlag von 3,75% beinhalten, also netto 38,55 + 1,45 (3,75%) Bei der Kostenübersicht wird aber der Betrag von €1,45 prozentual auf die €40 bezogen (3,63%)

Das andere ist ganz einfach.

Dort werden Dir die Kosten aufgezeigt, die Dir über 7 Jahre Vertragslaufzeit entstehen insgesamt entstehen und wer davon wieviel bekommt (Sparkasse+Deka).

Dir entstehen also in den 7 Jahren ca. €400 direkte und indirekte Kosten bei einer Investition von €2880.

Einstiegskosten:

Ausgabeaufschlag auf €2880, in den monatlichen Raten enthalten.

Laufende Kosten:

Depotkosten und Verwaltungskosten des Fonds. Depotkosten werden Dir jährlich zusätzlich in Rechnung gestellt und die Verwaltungskosten sind im Kurs der Fondsanteile enthalten.

0
@Zappzappzapp

Mit „im Kurs der Fondsanteile enthalten“ meinst du, dass diese dem Fonds entnommen werden?

In dem Verkaufsprospekt der Deka zu dem genannten Fonds sind noch andere Kosten aufgelistet wie Verwaltungskosten und kostenpauschale, allerdings mit Prozentsätzen wir sie in meiner Übersicht der Sparkasse nicht auftreten. Kommen diese Kosten dann noch dazu?

0
@PaLuSc

Ich meinte, "in den €40 enthalten", also, dass Dir nur €38,55 Fondsanteile gutgeschrieben werden, aber wie gesagt, das ist nur eine Vermutung, weil es sich rechnernisch so darstellen lässt.

Wenn es Diskrepanzen zwischen der Übersicht der Sparkasse und dem Deka Verkaufsprospekt gibt, frag bitte genauso wie zum ersten Punkt Deine Sparkasse.

Dies jetzt noch detailliert zu recherchieren, ist für mich zu aufwendig, das ist für die Sparkasse viel einfacher.

Jedenfalls kommen für Dich neben Ausgabeaufschlag und Depotkosten keine weiteren Kosten mehr "dazu". Dazu gibt es ja die Information.

0

Zwischenfinanzierung vorzeitig über Bausparvertrag zuteilen auflösen/ kündigen.

Ich hab da eine Frage? Kann ich meinen Bausparvertrag der an eine Zwischenfinanzierung angebunden ist, in dem ich mit einem weiteren Kredit auffüllen, um diesen schneller zuteilen zu lassen und somit aus der Zwischenfinanzierung auszusteigen. Die Zwischenfinanzierung ist nur bis zur Zuteilung des Bausparvertrages gültig.

Bei der Bank war ich schon. Der Berater hatte mir was von, ich darf aber nur bis max 40% der Bausparsumme auffüllen und nur aus Eigenkapital. ???

Jetzt kommt der Witz: Ich sollte doch 20000 aufnehmen zu 2,25% Jahreszins. Auf eigenes Konto legen - zwei Wochen warten und BSV bis 40% der Bausparsumme auffüllen, zwei Jahre weiter bezahlen und warten bis dieser zugeteilt wird.

Auf meine Nachfrage, wo diese Regeln den Niedergeschriene sind? Verwies mich der Berater auf die ABB. Leider habe ich dort nichts von 40% der Bausparsumme finden können. Nur mindestens 40% der Bausparsumme bis Zuteilung.

Kennt einer von euch solche Regeln oder ist das völliger Käse, das mir erzählt worden ist?

Paar Eckdaten: BSV: LBS FU- 6R nach Zuteilung 3,75% Bausparsumme: €40000,- bereits angespart €6200,- ZWFin. :Sparkasse: zu 4,55% noch 5 Jahre Zinsfestbindung

Mein Vorhaben: Zwischenfinanzierung auflösen mittels schneller Zuteilung und einen neuen Kredit zu 1,25% aufnehmen um den Restlichen Betrag zu finanzieren. Ist für mich viel günstiger, habe mir bereits das ganze mehrmals durchgerechnet.

Bank möchte selbst gegen VFE mich nicht gehen lassen. Alles schon angefragt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?