Hat hier jemand Erfahrungen mit dem Deka-Fonds der Sparkasse?

3 Antworten

wie alle großen Fondsgesellschaften hat die Deka gute und schlechte Fonds.

Speziell die konservativen, risikoarmen Fonds der Deka sind nicht ganz schlecht. Die chancenorientierten Fonds der Deka sind eher mau. In steigenden Marktphasen ist die Deka eher schlecht bewertet, in sinkenden Phasen wird die Deka immer wieder gelobt.

Gut finde ich die Immobilienfonds, den Deka Stiftungen-Balance und die Wertkonzept-Fonds

Deka-Fonds sind etwas für die Mülltonne.Bei der Sparkasse risikoarme Fonds abgschlossen,nach 6 Jahren immer noch kein Gewinn,nur im Minus.Nie wieder!

Die Sparkassen sind sehr dazu geneigt, DEKA zu verkaufen. Das wird sich wohl lohnen (für die Sparkasse). Ja und was macht die DEKA? Ich wäre beinahe auf den Leim gegangen. Bis ich dann von den 5 % Ankaufkosten hörte. So nebenbei, versteht sich! Da scheint also auch jemand sehr gut zu verdienen - egal, wie sich die Papiere entwickeln. Einige Bekannte von mir haben mit der DEKA richtig Geld verloren.

Was mich aber ärgert, ist die zielsichere Beratung der Sparkasse in Richtung DEKA. Als Kunde fühle ich mich da nicht sehr gut beraten!

Ein Anleger

Was möchtest Du wissen?