Verschwindet Pfändung automatisch bei der Bank, wenn Forderung bezahlt ist?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also zunächst einmal kennt die ZPO den Begriff der "ruhendgesllten" Pfändung nicht. Es handelt sich um nichts anderes als eine Pfändung bei der der Zwangsvollstreckungsgläubiger auf die Einziehung des gepfändeten Betrags verzichtet. Die Pfändung selber besteht noch und muß aufgehoben werden. Da es kein Pfändungszentralregister gibt, kann das nur vom Gläubiger selber veranlaßt werden. "Automatisch" passiert da ichts.

Es ist so dass die Bank auf die Freigabe vom Gläuiger wartet. Möglicherweise ist die Bank aber kulant und gibt das Konto intern frei.

Einfach mal dort nachfragen.

Bank will trotz Generalvollmacht nicht auszahlen?

Guten Abend (bei mir ist es 20 Uhr - USA Zeit),

und zwar wollte ich heute kurz vor meiner Abreise zur Bank meiner Mutter und 4.000 Euro in Bar abheben, da meine Mutter mir bei meinem Hausreparaturen - Helfen wollte. Meine Mutter liegt allerdings im künstlichen Koma seit ein paar Tagen nach einem schweren Unfall. Deswegen musste ich es abholen. Seit Jahren habe ich schon eine notariell beglaubigte Generalvollmacht für Sie (Finanzen,Leben etc. alles steht ausführlich drin) denn es kann immer mal etwas passieren.

Die Bank (Volksbank) wollte diese allerdings nicht anerkennen, sie verwiesen auf ihre AGBs und internen Vollmachten. Weil ich seit 6 Semestern - Jura studiere weiß ich das sie diese annehmen müssen, auf eine Drohung Sie bei der BaFin zu melden kam immer nur, wir können Ihnen da nicht Helfen.

Ist das üblich bei Banken? Also genug Pulver für eine Sammelklage? Oder muss ich Warten bis meine Mutter wieder aufwacht oder noch schlimmer stirbt... mein Nachname ist nicht identisch mit dem meiner Mutter, der einzige Grund wahrscheinlich wieso sie es abgelehnt haben. Aber trotzdem können die doch nicht einfach so mit jemanden Umgehen...

Hat jemand von euch da Rat für mich?


...zur Frage

Ruhigstellung der Pfändung durch Sparkasse abgelehnt. Was nun ?

Ich habe mit dem Gläubiger eine Anzahlung und eine Ratenzahlung vereinbart, Freistellung des Kontos durch den Gläubiger bei der Sparkasse telefonisch und per Fax . Trotzdem wird mein Konto nicht freigegeben, weil Sparkasse seit 07/2010 eine Ruhigstellung nicht mehr akzeptiert. Was kann ich tun ? Konto wird erst freigestellt wenn der volle Pfändungsbetrag bezahlt ist. Wird 12 Monate dauern. Ich kann keine Zahlungen mehr tätigen. Miete usw. Habe regelmäßiges Einkommen bin kein Hartz IV Empfänger. Dann hätte ich mein Geld bekommen. Strafe für fleißige Arbeiter ? Wer kann mir einen hilfreichen Rat geben. Danke.

...zur Frage

Was tun, wenn Gläubiger sich weigert, Pfändung aufzuheben, obwohl Forderung bezahlt ist?

Hallo,

ich habe folgende Frage:

wenn ich bei ruhend gestellter Pfändung dem Gläubiger den noch offenstehenden Pfändungsbetrag überweisen würde, müsste der Gläubiger der Bank ja mitteilen, dass die Pfändung aufzuheben ist. Aber was könnte ich machen, wenn der Gläubiger (ein Inkassobüro) sich weigert, die Pfändung aufzuheben? Das dürften die ja nicht machen. Könnte ich dann mit den Beweisen (Kontoauszug und Quittung der Überweisung) irgendwo hingehen und die Aufhebung der Pfändung einfordern?

Danke im Voraus für Eure Antworten =)

...zur Frage

Pfändung aufheben - wie lange wird es dauern?

Vor einigen Wochen sind sowohl eine Konto- als auch Lohnpfändung eingegangen.

Nachdem sich die Bank ja nicht auf die vom Gläubiger angebotene Ruhendstellung einlassen musste, habe ich mit dem Gläubiger eine einmalige Teilzahlung (rund 35%) ausgehandelt, woraufhin er die Kontopfändung tatsächlich nicht ruhend stellt, sondern aufhebt, womit ja schon einiges gewonnen ist.

Frage 1: wie llange dauert so etwas erfahrungsgemäß? Zahlung sollte heute dort eingehen.

Frage 2: Die lohnpfändung wird nur ruhend gestellt. Zweimal wurde gepfändet (etwa 17% der Schulden). Wird das nun automatisch dem kommenden Rest zugebucht?

Will den Gläubiger-Anwalt nicht noch weiter mit Fragen nerven, daher hoffe ich auf eure Infos.

...zur Frage

Wie lange dauert es, bis Ruhendstellung der Pfändung aktiv ist?

Hallo,

ich konnte mich vor 6 Tagen mit meinem Gläubiger auf eine erneute Ruhendstellung der Pfändung einigen. Mein Gläubiger sagte mir, dass sie der Postbank bescheidsagen, aber mein Konto war gestern immer noch nicht ruhend gestellt. Woran könnte das liegen? Wenn der Gläubiger die Ruhendstellungerklärung letzten Dienstag zur Postbank geschickt hat, müsste dann nicht die Ruhendstellung bereits aktiv sein?

Liebe Grüße

...zur Frage

Was ist zu tun, wenn Gläubiger behauptet, dass ich auf ein falsches Konto überwiesen habe?

Was passiert, wenn ich auf ein falsches Konto eine Überweisung vornehme? Der Gläubiger meint, dass der Schuldbetrag von mir auf ein falches Konto überwiesen wurde und ich nochmals zahlen sollte , jetzt aber auf das richtige Konto, das er mir schriftlich gibt. Was soll ich tun? Der Gläubiger könnte mich ja austricksen und ich zweimal zahlen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?