Vermieter behält Kaution vom Jobcenter ,Ex Mieter Alg2 Empfänger werden durchs Jobcenter 10 % pro Monat vom Alg2 Geld abgezogen, was kann man machen?

2 Antworten

Kernfragen ...... zu welchem Datum wurde das Mietverhältnis beendet? Liegt für das entsprechende Jahr bereits ( letzte ) die Nebenkostenabrechnung vor?

Hallo.Das Mietverhältnis wurde am 31.12.2020 beendet. Mit Nebenkosten meinst du Strom usw, das war alles in der Miete inbegriffen, im Mietvertrag war aufgelistet Die Miete plus Kosten für Strom usw. . Es war von Anfang an ein befristetes Mietverhältnis für 6 Monate.

0

Hallo.Das Mietverhältnis wurde am 31.12.2020 beendet. Mit Nebenkosten meinst du Strom usw, das war alles in der Miete inbegriffen, im Mietvertrag war aufgelistet Die Miete plus Kosten für Strom usw. . Es war von Anfang an ein befristetes Mietverhältnis für 6 Monate.

Das vermietete Zimmer habe ich sauber komplett geputzt nass und trocken und in gutem Zustand dem Vermieter hinterlassen, ohne jegliche Schäden , interessanterweise hat er sich trotzdem beschwert ich hätte überhaupt nicht geputzt.

Vielen Dank an alle die sich die Mühe machen und mir helfen, wirklich sehr nett von euch.

1

Ich weiss nicht ob das eine Rolle spielt aber , der Vermieter hat auch allen verboten die Wohnung richtig zu nutzen, es war verboten irgend welche Nägel oder Löcher in die Wand zu machen , dazu kam noch das er alle die eingezogen sind , es war ein Wohnhaus mit vielen Zweck Wgs immer befristet , jeder muss sich eine App installieren damit er die Kontrolle über die Leute im Haus hat und er an sie Nachrichten verschicken kann.

Am Anfang hiess es noch alles gut hier und es ist ein richtiges Mieter Wohnverhältnis ihr regelt hier oben alles selber und ich lass euch in ruhe, dann stellt sich heraus er ist ein kleiner Kontrollfreak, darum sind auch einige Mieter vorzeitg auasgezogen. Das was da abgelaufen ist von Seiten des Vermieters verstößt mit Sicherheit gegen ein paar Rechte die man als Mensch und Mieter hat.

1
@Steil127

Oh manno - schon beim Lesen wird mir ganz übel. Hoffentlich hast Du oder bekommst Du schnell eine normale Wohnung mit normalem Vermieter und normalen Nachbarn.

1

Ich gehe davon aus, dass ( in Deinem Fall - da es sich bei der Miete um eine Inclusivmiet, ohe dass es einer jährlichen Nebenkostenbrechnung bedurfte handelte ) die preiswerteste Möglichkeit Deine Kaution zurückzuerlangen, der Weg über einen Mahnbescheid geht. Einen solchen kannst Du auch ohne juristische Hilfe für ganz kleines Geld selbst beantragen :

https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/geld-versicherungen/kredit-schulden-insolvenz/gerichtliches-mahnverfahren-einleiten-so-kommen-sie-an-ihr-geld-31119

Ich jedoch würde die "6-Monatsfrist" einhalten, nach der Vermieter die Kaution wegen evtl. bestehender verdeckter Mängel zurückhalten kann.

https://www.mietrecht.com/mietkaution-einbehalten/

1
@wilees

Ingesamt .....

Es gibt keine gesetzliche Abrechnungsfrist. Dem Vermieter steht eine angemessene Zeit zur Prüfung von möglichen Gegenansprüchen zu. In der Regel beträgt eine solche Frist drei bis sechs Monate.

1
@wilees

Alles klar . Vielen Dank an Alle. Ich wünsche allen Mietern da draussen eine gute Wohnung und einen guten Vermieter.

0

Du wirst ja erst @wilees Fragen beantworten. @wilees gibt hier gute Auskünfte.

Falls Du danach noch mehr Rat brauchst, google mit

frag einen anwalt

Dort kannst Du gegen ein kleines Honorar einen Fachanwalt fragen. - Warte aber erst @wilees Antwort ab.

Auf der Seite gibt es auch ein kostenloses Forum. Davon rate ich ab, verlässliche Antworten scheinen dort Glücksache zu sein.

1

Vielen Dank für Deine Anerkennung

1

Was möchtest Du wissen?