Verlustbescheinigung über mehrere Jahren aufheben

2 Antworten

Du mußt die Verlustbescheinigung 2011 mit Deiner Steuererklärung 2011 (keinesfalls erst 2013) einreichen, um den Verlust feststellen zu lassen. Selbst wenn Du keinerlei Einkünfte in 2011 hast, musst Du die Bescheinigung in 2011 mit dem Mantelbogen 2011 der Steuererklärung einreichen und auch dann auf der ersten Seite ganz oben "Erklärung zur Feststellung des verbleibenden Verlustvortrages" ankreuzen.

...und der Anlage KAP.

0

Du reichst das mit der Einkommensteuererklärung ein und es wird dann ein Verlustvortrag bestimmt, der in den nächsten Jahren mit positiven Kapitaleinkünften verrechnet werden kann.

Verlustbescheinigung, wenn die Gewinne kleiner sind als die Verluste?

Ohne Verlustbescheinigung wird mir die Verlust-Bank eine 0,-- in die Jahresbescheinigung des kommenden Jahres eintragen. Demnach kann ich beim Finanzamt den Verlust auch nicht geltend machen, und müsste die Gewinne der Gewinner-Bank versteuern, Richtig? Nun hab ich aber vom FA. einen verbleibenden Verlustvortrag noch aus 2011, wird das FA. diesen anrechnen? Was bedeutet im Bescheid 2011: Verbleibende Verluste aus priv.....können bis 2013 auf Antrag mit Veräußerungsgewinnen ... ausgeglichen werden, ich aber den Antrag nicht gestellt habe ?

...zur Frage

Verlustbescheinigung der einen Bank, bei der anderen einreichen?

Wie läuft das, wenn man zwei Depots hat bei verschiedenen Banken. Man kann doch Verluste mit Gewinnen kompensieren. Muss man dann die Verlustbescheinigung der einen Bank bei der Bank, ei der man GEwinne gemacht hat einreichen?

...zur Frage

Antrag auf Verlustvortrag abgelehnt - Bleiben Ansprüche aus vorhergehenden Anträgen bestehen?

Der aktuelle Antrag auf Feststellung des verbleibenden Verlustvortrags (im Rahmen der Einkommenssteuererklärung 2013) wurde vom Finanzamt abgelehnt: Die Verluste des vergangenen Jahres (2013) wurden mit den Einkünften des entsprechenden Jahres (2013) vollständig verrechnet.

Jedoch wurden seit 2008 in Folge (ohne Unterbrechung) Verluste vorgetragen. Seit 2008 wurden erstmals 2013 wieder Einkünfte erzielt (Job nach dem Studium). Diese Einkünfte aus 2013 übersteigen jedoch nicht die bisher aufsummierten Verluste.

Frage:

Sind die übrigen Verluste durch die vorliegende Ablehnung nun hinfällig? Oder bleiben die Ansprüche (Verluste aus den Jahren 2008-2012) bestehen und werden bei der Einkomenssteuererklärung 2014 berücksichtigt? Was ist ggf. zu tun, um die Verluste aus den Jahren 2008-2012 noch geltend zu machen?

...zur Frage

Kann ich die Verlustbescheinigung vom letzten Jahr nur in die Steuererklärung 2012 geben?

Oder bekommt man ggf. vom Finanzamt eine Gutschrift, wenn man nicht alles aufgebraucht hat, damit man auch 2013 Vorteile aus dem Verlust hat?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?