Um wieviel Prozent darf ein Kostenvoranschlag ohne Rücksprache überschritten werden?

2 Antworten


Ein Kostenvoranschlag ist ja grundsätzlich unverbindlich. Es werden die Kosten ungefähr beziffert. Wenn der Kostenvoranschlag "wesentlich überschritten" wird, ist der Handwerker in deinem Fall Werkstatt, verpflichtet, dich hierüber unverzüglich zu informieren, also sobald wie möglich.

Laut Rechtssprechungen ist eine Überschreitung der Kosten von 10 bis 20 Prozent in Ordnung. In besonderen Ausnahmefällen wird von den Gerichten wohl die Grenze manchmal bei 25 Prozent festgelegt.

luggy

Richtschnur für die Überschreitung des Kostenvoranschlag = 25 % (= 87,50 €). Überschreitung jedoch 229 % (= 450 €), also das 2,3 fache.

Ist eine solche Überschreitung des Anschlags zu erwarten, so hat der Unternehmer dem Besteller unverzüglich Anzeige zu machen (§ 650 (2) BGB.

Was möchtest Du wissen?