Wie ist es beim Mietvertrag mit der Übernahme von ungewollten Möbeln in der Mietwohnung?

6 Antworten

Der Schrank wird nirgendwo aufgeführt, also bittet den Vermieter dafür Sorge zu tragen, dass der Schrank, den ihr nicht benutzen möchtet,  aus der Wohnung entfernt wird.

Genau so ist es. Bittet den Vermieter höflich den Schrank zu entfernen, nachdem ihr den Mietvertrag unterschrieben habt. 

2

Laut Mietvertrag ist der Schrank nicht vorhanden.

Also kein Problem. Bietet ihn auf: Alles-und-umsonst.de zur Abholung an, eventuell kann ihn ja Jemand gebrauchen. Wenn es ein Schrank ist, fü den Jemand Geld ausgibt, verkauft ihn doch.

Ich würde keine Diskussion beginnen, deren Ausgang ich nicht absehen kann.

Wo ist das Problem ? 

Vermittelt dem Vermieter ganz höflich, dass der Schrank zwar zweckdienlich wäre, er aber definitiv nicht zu eurer Einrichtung paßt ! Bittet darum, dass der Vermieter einen anderen, passenden Lagerort ( oder andere Lösung )für das gute Stück findet.

Es gibt wirklich grössere Probleme, zumal ihr durch den Mietvertrag zu keiner Lagerung verpflichtet seid ! 

Ist schriftlicher Mietvertrag begründet durch Verabredung der Schriftform?

Ich habe mit einem Mieter mündlich bei einer Mietvereinbarung auch vereinbart, dass wir den Mietvertrag schriftlich machen. Er meint aber jetzt, das sei doch nicht nötig. Ist er durch das mündliche Versprechen gebunden, zumal auch ein Bekannter als Zeuge bei diesem Gespräch dabei war? Andererseits misstraue ich dem Mieter schon, weil er sein Wort nicht hält. Wer weiß eine Antwort?

...zur Frage

Mietrecht: Mieter will Renovierungskosten erstattet bekommen, die er nicht hätte leisten müssen

Eine Bekannte von mir vermietet auch eine Wohnung. Sie hatte das Problem, dass ein Mieter ausgezogen ist und die Wohnung komplett renoviert hat. Dabei steht davon nichts im Mietvertrag. Jetzt will er das Geld zurück. Er meinte laut neuem Mietrecht geht das. Wer weiss meiner Bekannten zu helfen?

...zur Frage

Muss man eigentlich den Flurdienst übernehmen auch wenn Mietvertrag keine Klausel hat?

Ein Bekannter ist zur Zwischenmiete in eine Wohnung gezogen. Jetzt wurde er schon mehrfach von dem Hausmeister angemahnt den Flurdienst zu übernehmen, obwohl sein Zwischenmietvertrag keine solche Klausel enthält. Muss er trotzdem diesen Dienst übernehmen, wenn der Grundmietvertrag dies vorsieht? Übrigens hat der Vermieter der Zwischenmiete zugestimmt.

...zur Frage

Muss Erbe eines Niessbrauchsberechtigten dessen Pflichten übernehmen?

Wir haben vor eineigen Jahren eine Wohnung gekauft, das Nießbrauchsrecht hatte noch eine ältere Dame. Sie ist nun verstorben. Die Wohnung ist nicht in dem Zustand, wie einst im Mietvertrag festgehalten. (Wohnung müsste komplett leer sein). Muss der Erbe des restlichen Vermögens (die Wohnung ging mit dem Tod der Dame nun an uns) nun auch die Pflichten übernehmen und die Wohnung räumen? Wenn er das Erbe ausschlagen würde, dann haben wir wohl schlechte Karten, oder?

...zur Frage

Darf mein ehemaliger Vermieter mein Nebenkostenguthaben einbehalten?

Ich habe meine ehemalige Wohnung bei der Übergabe besenrein an meinen Vermieter übergeben. Dieser war am Tag der übergabe mit dem Zustand der Wohnung soweit einverstanden. Jedoch sagt er im nachhinein, das am Tag der übergabe angeblich nicht auszureichendes Licht in der Wohnung war und er den Zustand nicht erkennnen konnte. Allerdings muss ich hierzu sagen, das er am Tag der Übergabe sogar gesagt hat das er am Tag vor der Übergabe ohne meine Zustimmung bereits in der Wohnung war um sich ein Bild vom Zustand zu machen.

Nun ist es so das er mein Guthaben aus der Nebenkostenabrechnung einbehält, weil er die Wohnung laut seiner Aussage noch in Eigenregie putzen musste und nun die Kosten hierfür erstattet haben möchte.

Darf er das Guthaben einfach so einbehalten?

...zur Frage

unverzinsliche Mietkaution möglich?

Folgender Sachverhalt:

Eine Wohnung wurde 1995 verkauft. Diese Wohnung wurde von 1985 bis jetzt von einem Mieter bewohnt.

Der Mieter zahlte 1985 eine laut Mietvertrag unverzinsliche Mietkaution an den damaligen Besitzer. Der damalige Besitzer hat die Mietkaution beim Verkauf der Wohnung nicht an den neuen Besitzer übertragen.

Nun zieht der Mieter aus und will seine Mietkaution haben.

Muss der derzeitige Besitzer die Mietkaution zahlen? Und wie sieht es mit der Verzinsung aus, da es laut Mietvertrag ja eine unverzinsliche Kaution war?

Vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?