Twitch, Affiliate, Gewerbe?

1 Antwort

Du kannst auch einfach in der Einkommensteuererklärung für 2021 die Anlage EÜR ausfüllen, die Einnahmen und kosten erfassen und fertig.

Diese Einkünfte sind zwar Einkünfte gewerblicher Art, aber Du hast keinen klassischen Gewerbebetrieb, wo man ein Schild raushängt, werbung für das eigene Unternehmen betrieb usw.

Du hast lediglich Einkünfte gewerblicher Art, weil über Deine Webseite, oder Deine Präsenz im Bereich der Sozialen Medien, Leute auf einen Link klicken und Du dafür Gebühren bekommst.

Nie wird an Deiner Tür ein Schild prangen:

"GGMU97 Onlinwerbung en Gros und en Detail"

Dein Gewerbe tritt nicht als solches nach außen auf.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Also wenn ich es richtig verstanden habe. Brauche ich kein Gewerbeanmelden und muss lediglich bei der SE 2021 die Einnahmen angeben?

0
@GGMU97

ja. Aber nicht nur die Einahmen, sondern auch die Kosten.

1
@wfwbinder

Verstehe vielen Dank. Hat sich das geändert, weil als Twitch Affiliate sollte man ja ein Gewerbe anmelden. Da man ja beabsichtigt Geld damit zu verdienen.

0
@GGMU97

Ich hatte noch andere Antworten von Ihnen auf ähnliche Fragen gelesen. Und dort hatten Sie geraten ein Gewerbe anzumelden.

0
@GGMU97

Ja ähnliche Fragen sind eben ähnliche Fragen und nicht genau die gleiche Frage.

0
@GGMU97
Hat sich das geändert, weil als Twitch Affiliate sollte man ja ein Gewerbe anmelden. 

Man kann natürlich, aber was gewinnt man dadurch? Mitgliedschaft in der IHK und Beiträge die man zu zahlen hat.

Entscheidend bei der Gewerbeanmeldung ist immer, "Kann man den Gewerbebetrieb sehen?" das sogenannte "Stehende Gewerbe."

Wenn einer Fahrräder repariert bekommen das die Nachbarn mit und die Kunden wollen eine Quittung. Da kann man dann beim Gewerbeamt angezeigt werden.

So eine Sache mit etwas Werbung auf der YouTube Präsenz, oder sonst wo im Internet registriert doch keiner. Da ist meist nur ein Nickname und das da etwas Geld fließt, bekommt keiner mit.

Wenn man die Einnahmen und Kosten angibt und ggf. die Steuern dafür zahlt ist alles in Ordnung.

0
@wfwbinder

Klingt für mich ehrlich gesagt sehr riskant. Was müsste ich denn als Datum angeben wenn ich mein Gewerbe trotzdem anmelden möchte? Spielt, dies dann keine Rolle?

0
@wfwbinder

Vielen Dank für diese wunderbare sympathische Antwort

0

Was möchtest Du wissen?