Teil der Miete abarbeiten

5 Antworten

Richtig ist es natürlich die 300,- als Miete anzusetzen und die 150,- über die Knappschaft anzumelden.

Es vermeidet Ärger, auch wenn es 24 Euro im Monat kosten wird.

Natürlich kostet auch die Angabe der vollen Mieteinahmen von 300,- mtl. in der Anlagen V Steuern, aber es ist eben korrekt.

Wie man es sonst auf legale Weise machen könnte, dafür habe ich leider im Moment keine Idee.

Hallo,

wäre evtl. folgendes machbar ? Vorausgesetzt die Mutter hat eine Pflegestufe und erhält Pflegegeld. Lies mal hier:

http://www.ratgeber-geld.de/pflegeversicherung/pflegegeld.html

So zahlt die Mieterin den regulären Mietpreis und erhält eine Art Aufwandsentschädigung aus dem Pflegegeld ( für die Hilfe im Haushalt ) von der bettlägerigen Mutti.

Nur so ne Idee, ob umsetzbar ? K.

Mein Mutter hat Pflegestufe III. Ich werde die Hinweise in dem Link mal durcharbeiten! Danke!

0
@konocon

Pflegestufe 3 ! ....Pflegegeld Kombinationsleistung !

Selbst organisierte Hilfen im Haushalt können sowohl Familienangehörige, Verwandte, Nachbarn oder aber auch Freunde sein. K.

1

Was möchtest Du wissen?