Teil der Miete abarbeiten

5 Antworten

Richtig ist es natürlich die 300,- als Miete anzusetzen und die 150,- über die Knappschaft anzumelden.

Es vermeidet Ärger, auch wenn es 24 Euro im Monat kosten wird.

Natürlich kostet auch die Angabe der vollen Mieteinahmen von 300,- mtl. in der Anlagen V Steuern, aber es ist eben korrekt.

Wie man es sonst auf legale Weise machen könnte, dafür habe ich leider im Moment keine Idee.

Es gibt noch eine andere Möglichkeit, die allerdings nicht so ganz legal ist.

Du beschäftigst diese Frau als eine Reinigungskraft für das Mehrfamilienhaus (der Frage nach zu urteilen sind es mehrere Wohnungen, die vermietet sind). Dann kannst Du die 150 Euro und die Sozialabgaben als Werbungskosten bei Deinen Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung ansetzen.

http://www.geld-tipps.org/

Was möchtest Du wissen?