400-Euro-Job plus Honorarverträge

1 Antwort

Wenn die Beschäftigung im Fitnessstudio ordnungsgemäß bei der Knappschaft angemeldet ist, dann ist dafür alles erledigt. Kommt nicht in die Steuererklärung.

Die Übungsleiterpauschale wird nur einmal gewährt, egal in wieviel Beschäftigungen etwas verdient wird. Also 8.000,- - 2.400,- = 5.600,- Euro sind zu versteuern (die Einnahmen gehören insgesamt in die Erklärung.

Der Krankenversicherungsbeitrag ist für den 400,- Euro Job über die Pauschale erledigt.

für die weiteren Einnahmen ist der Krankenversicherung der Steuerbescheid vorzulegen. Da wird Beitrag berechnet werden.

Ich habe einen Vollzeitjob. Nun habe ich einen Nebenjob auf 400-Euro-Basis angenommen. Was für Steuern kommen auf mich zu & was darf der AG auf mich "abwälzen"?

Mein AG meinte, dass er die "Steuern" auf mich überträgt. Meint er damit die 2% Pauschale, oder alles? Das wären ja fast 30%. Bin übrigens von der RV befreit bei dem Minijob.

Vielen Dank!!

...zur Frage

Rentenversicherungspflicht für Dozent im Nebenberuf?

Hallo zusammen,

ich unterrichte nebenberuflich an einer Volkshochschule. Nach Abzug der Übungsleiterpauschale und einer gesamten Betrachtung von Einnahmen und Ausgaben komme ich dieses Jahr auf ein durchschnittliches Monatseinkommen von knapp 600 EUR. Als Dozent bin ich damit auch im Nebenberuf rentenversicherungspflichtig, da der Betrag über der Geringfügigkeitsgrenze von 450 EUR pro Monat liegt.

Nun habe ich gelesen, dass es auch eine "zeitliche Geringfügigkeit" gibt, mit maximal zwei Monaten / 50 Arbeitstagen pro Kalenderjahr. Da ich immer mal nur abends zwei Stunden unterrichte, bin ich zwar an mehr als 50 Tagen im Einsatz. In Summe bin ich aber sicher deutlich weniger als 50 Tage x 8 Stunden = 400 Stunden pro Jahr beschäftigt, selbst wenn ich Vor- und Nacharbeiten komplett berücksichtige.

Daher die Frage, um zu beurteilen, ob ich vielleicht wegen zeitlicher Geringfügigkeit doch keine Rentenversicherungspflicht auslöse: Weiß jemand, wie das mit den 50 Tagen zu werten ist? Geht es

  • um 50 Tage, egal wie wenige Stunden am Tag gearbeitet werden oder
  • um Arbeitsstunden in Summe von 50 Tagen, verteilt über eine beliebige Anzahl von Arbeitstagen? Bleibe ich versicherungsfrei, wenn ich über viele Tage hinweg weniger als 400 Stunden arbeite?

Vielen Dank!!

...zur Frage

Was passiert wenn ich als Studentin über der Übungsleiterpauschale verdiene?

Hallo,

hoffe mir kann jemand weiter helfen. Also ich habe seit letztem Jahr zwei Honorarverträge die über die Übungsleiterpauschale laufen. Als ich den zweiten Vertrag unterschrieben habe musste ich auch unterschreiben das ich bei keinem anderen Verein eine Übungsleiterpauschale nutze. Das habe ich auch blöderweise gemacht, da ich dachte mein anderer Vertrag wäre eine Honorarstelle. So nun ist es mir heute (nach 9 Monaten aufgefallen) und habe Panik bekommen. Habe zuerst bei meinem Finanzamt angerufen, die haben mir gesagt da ich lange nicht über den Grundfreibetrag von 8000€ komme hätte es Steuerlich keine Auswirkungen.

bin Hauptberuflich Studentin. verdiene mit beiden Nebeneinkommen ca. 320 € Monatlich (jew. 160€) = 3840 € im Jahr

Übungsleiterfreibetrag=2400 €

Warum ist es meinem 2. Arbeitgeber so wichtig das ich keine weitere Übungsleiterstelle habe, muss dieser dann eventuell Lohnst./Sozialabg. ect. für mich bezahlen?

Kommen konsequenzen auf mich zu da meine Angaben (versehentlich) falsch waren?

(Mein erster Arbeitgeber hat das nicht interressiert, er hat mich auch nicht darauf aufmerksam gemacht oder die Übungsleiterpauschale erklärt.)

Vielen Lieben Dank im Vorauss

...zur Frage

Student erst 400-Euro Minijob nun freiberuflich

Hallo,

ich bin Student und habe zwei Jahre als Minijobber in einem Fitnessstudio gearbeitet, nun gebe ich auch Kurse, diese muss ich als Freiberufler abrechnen. Was benötige ich dafür? Wie viel darf ich verdienen und was muss ich beachten bzgl. der Krankenversicherung, Rentenversicherung etc. Ich blicke da leider nicht mehr durch.

viele Grüße, Jon

...zur Frage

400€ job + Honorarvertrag ohne slebstversichern?

Hallo, ich bin Hausfrau und arbeite auf 400 € Basis, davon nutz ich nur 116 €. Jetzt könnt ich bei der Arbeiter Wohlfahrt Leute Pflegen und die sagten das würde über einen Honorarvertrag gehen. Mein Mann arbeitet Vollzeit und ich bin über ihn Versichert er hat etwa 60000 € Jahresbrutto. Wir haben zwei Kinder für die wir Kindergeld bekommen. Jetzt zu meiner frage wie sieht das bei einem Hornorarvertrag aus bin ich weiter über meinen Mann Versichert? Ich würde im Monat etwa zwischen 400 & 500 € verdienen plus die 116 € vom 400 € Job wie mach ich das am besten das ich mich nicht selbst Versichern muss?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?