Stromrückzahlung in WG einbehalten

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich würde mit diesem Geld dann einfach sagen das wir Quitt sind.

Gibt es denn keinerlei Vertrag, mündlich oder schriftlich? Das was Du jetzt abziehen willst, kann der erste Akt einer langen langen Tragödie werden. Arbeitstitel: "Bis zur letzten Patrone". Wenn beide Parteien nur streitlustig genug sind und eventuell auch noch eine Rechtsschutzversicherung haben, seht Ihr Euch irgendwann vorm Amtsgericht wieder und der Amtsrichter verdreht die Augen vor solcher Kleinkariertheit. Du solltest daran denken, dass Du Deinem Arbeitskollegen ja noch öfters begegnen wirst und sollt Ihr Euch da jedes Mal anblaffen? Mein Vorschlag: Entweder beiß die Zähne zusammen und teil alles genau zur Hälfte oder sprech ganz offen mit ihm über das Thema und erbitte seinen Lösungsvorschlag. Die allerschlechteste Lösung wäre aus meiner Sicht, die Erstattung einfach einzustecken und darüber zu schweigen.

sprech ganz offen mit ihm über das Thema

genau so und nicht anders.

4

Ich kann das alles nachvollziehen. Allerdings muss ja der Zeitraum der Stromrückzahlung Berücksichtigung finden.

Natürlich ist es schwierig, den Mehrverbrauch zu ermitteln. Wenn Ihr das Licht anmacht, weil es dunkel ist, spielt es natürlich keine Rolle, ob 2 oder 3 Personen vorhanden sind. Das Einbehalten der Hälfte ist m. E. schon zu viel, wenn der Rückerstattungszeitraum 12 Monate beträgt.

Das nur als kleine Denkhilfe. Wie Du das letztlich handhabst, musst Du selbst wissen.

Was möchtest Du wissen?