Stimmt das: Aktien investieren als Student -> benötigt Private Krankenversicherung?

4 Antworten

Das ist falsch !

Ein Investment in Finanzprodukte hat nichts mit der Krankenversicherung zu tun. Das ist bei dir abhängig von der Ausbildung - hier also die studentische Krankenversicherung.

Erträge aus deinen Investments sind steuerpflichtig mit 25% Kapitalertragssteuer. Es gilt ein Freistellungauftrag bis 801 € , dieser ist beim Broker (Bank) anzumelden.

Niemand, der sein privates Geld in Aktien anlegt, ist deswegen selbstständig.

Gleiches für alle, die ihr wertvolles Kapital mit Kryptos verzocken.

Das ist falsch!

Du bist nicht automatisch selbstständig nur weil du in Aktien investierst.

Woher ich das weiß:Beruf – Studium Betriebswirtschaft / Vermögensverwalter und -Berater

Wenn Du selbst in Aktien investierst giltst Du noch längst nicht als "selbstständiger Unternehmer"

Was möchtest Du wissen?