Steuerausgleich in Österreich und Deutschland: Bin Österreicherin und ziehe nach Deutschland

1 Antwort

Hallo, weiss nicht, ob die Anfrage noch aktuell ist. Ich hatte dasselbe Problem und es folgendermassen gelöst: Laut einem Steuerberater in D, den ich zum Thema befragt hatte sind Mieteinnahmen aus Ö in D seit kurzem (für 2011 ff) nicht mehr angabepflichtig, unterliegen daher auch nicht mehr dem Progressionsvorbehalt in der deutschen Steuererklärung. In Ö gilt: Steuererklärung abgeben, bei Einnahmen unter EUR 11000 p.a. zahlt man keine Einkommensteuer, bekommt daher einen Bescheid zugestellt mit "NULL". Diesen könnte man dann bei der deutschen Steuererklärung verwenden, wie gesagt laut meinen Informationen nicht mehr nötig. WICHTIG: Um die EUR 11000 Freigrenzen-Regelung nutzen zu können muss man in Ö einen Hauptwohnsitz haben und unbedingt den Status des "unbeschränkt Steuerpflichtigen" haben bzw,. angeben und nachweisen denn nur dann gilt die oben erwähnte Grenze, sonst ist die Grenze beträchtlich niedriger. Über Feedback falls jemand gegenteiliger Meinung wäre würde ich mich freuen.

Was möchtest Du wissen?