Spekulationssteuer, Haus unbewohnt?

3 Antworten

Irgendwie sieht dass hier jeder anders.

Das darf doch bezweifelt werden. Im Übrigen genügt ein Blick ins Gesetz (siehe Antwort von Privatier59 vor 1 Stunde, 23 Minuten).

Danke an dieser Stelle an den Betreiber für die Angabe relativer Zeiten.

Hier ist das Gesetz:

https://www.gesetze-im-internet.de/estg/__23.html

Damit ist klar, dass der Makler ein Schwätzer ist.

Ein sehr guter Makler hier in der Gegend aber

0
@Tara1101

Der ist ja auch an seiner Maklerprovision interessiert. Die bekommt er nur, wenn Du verkaufst. Sonst nicht.

3
@Petz1900

wir kennen ihn aber auch schon sehr lange privat.
deswegen geben wir schon was auf seine meinung.
deswegen frag ich ja hier

0

Was genau habt ihr mit dem verkauften Objekt gemacht?

Das Finanzamt sagt zurecht, keine eigenen Wohnzwecke, also Steuer.

Das wird vielleicht auch der Makler wissen! Wesentlich beliebter ist aber Halbwissen. "Halbwissen" wäre in dem Fall "nicht vermietet, also keine Steuer", was leider so nicht halb sondern gar nicht stimmt.

Er kann aber auch "Wissen" haben. Dann wäre die Frage, ob er nur davon ausgegangen ist, dass ihr das Objekt für euch verwendet habt, ob das beabsichtigt war oder ob das tatsächlich der Fall war.

Was habt ihr mit dem Objekt gemacht? Wenn es von Anfang an zur Vermietung gekauft wurde, vielleicht auch noch eine Anlage V abgegeben wurde, dann ist es ein anderer Fall (nämlich steuerpflichtig) als wenn es gekauft wurde, damit sich das Ehepaar trennen oder dorthin umziehen kann, vielleicht auch noch Handwerkerkosten als solche abgesetzt wurden (also keine Anlage V) es sich später aber anders überlegt oder wieder versöhnt hat.

Die Rechtslage auf deine Frage ist klar nur: warum war es fünf Jahre lang unbewohnt?

gekauft, für uns selber.
es sollte irgendwann fertig gemacht werden für ein selber, damit man da selber einzieht.
aufgrund von gesundheit und geld ist dies nicht passiert und wurde nur privat als werkstatt und für die Hühner draußen genutzt.
jetzt soll es an die Tochter verkauft werden. (Schenkung ausgeschlossen, es geht darum, den kredit etc alles auszulösen)

0
@Tara1101

Und ihr verkauft es jetzt teuerer an die Tochter?

Tauchte irgendwas von dem Haus irgendwann in einer Einkommensteuererklärung auf?

1

Was möchtest Du wissen?