Sollte man die Wechselkurse der Banken vergleichen o. haben die alle die gleichen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, man sollte die Wechselkurse vergleichen, insb. wenn es um den Kauf von US$-Banknoten geht. Diese Währung ist oft nur noch auf Bestellung verfügbar, was den Filialbanken die Lagerhaltung erspart und damit eigentlich auch die Banknotenkurse vergünstigen sollte.

Bei Deiner Frage ist mir nicht so ganz klar, in welcher Form Du wofür US-Dollar kaufen willst. Schreib mehr und Du bekommst von mir gerne eine weitergehende Antwort:-)

Hallo,

selbstverständlich sollte man die Wechselkurse vergleichen - jede Bank agiert da anders. Dennoch muss man auch immer den Aufwand des "Abholens" einpreisen. Ich hatte mir aus diesem Grund US-Dollar direkt nach Hause bzw. ins Büro liefern lassen. Dienstleister war die ReiseBank ( https://shop.reisebank.de ) und Abwicklung und Transfer haben innerhalb weniger Tage problemlos funktioniert.

Grüße Sandra

Der Vergleich lohnt sich und es sollte immer geprüft werden, welche Zusatzkosten bei der jeweiligen Bankt für den Ankauf von USD anfallen. Nicht ausser acht lassen sollte man auch die Angebote von Wechselstuben wie beispielsweise MoneyGram oder Western Union oder Eurochange. Dabei sind deren Angebote in Filialen an Flughäfen und Bahnhöfen oft ungünstiger als in Citylagen.

Wem fallen Dinge ein, die man günstiger in Amerika kaufen kann und nicht verzollen muss?

Ein Freund von mir ist in Amerika. Er fragte mich, ob er mir was mitbringen kann. Spontan ist mir nichts eingefallen, aber weiß einer von euch, was man in Amerika günstiger kaufen kann und somit Geld sparen kann? Anziehsachen, Schmuck, Medikamente, Kosmetik...oder? Ich habe keine Ahnung...

...zur Frage

Umsatzsteuer bei US-Reseller digitaler Produkte

Folgendes Szenario:

Deutsches Unternehmen A vertreibt digitale Güter in Form von Softwaredownloads auf rein elektronischem Weg über die Website eines US Unternehmens B (Reseller).

US Unternehmen B kassiert vorerst den vollen Betrag aller Verkäufe (inklusive Sales Tax nach US-Recht - also nur bei Verkäufen an Kunden aus dem gleichen Bundesstaat) bevor zu Beginn jeden neuen Monats 40% Provision an das deutsche Unternehmen A ausgezahlt werden (bzw. 60% vom US Unternehmen B einbehalten werden - je nachdem wie herum man es betrachtet).

Wie sind die 40% Provision für das deutsche Unternehmen A umsatzsteuerlich zu behandeln?

Ort der Leistung ist offensichtlich in den USA, da allerdings von dort aus an Privatpersonen und Unternehmen aus der ganzen Welt verkauft wird (inklusive Deutschland) weiß ich nicht wie/ob Umsatzsteuer berechnet/abgeführt werden muss.

...zur Frage

Wechselkurse von 1990

Gibt es eine Seite wo die wechselkurse von 1990 verzeichnet sind ????

...zur Frage

Bruder +ich erben mal Haus.Er macht laufd.Schulden+will mich als Kredit-Bürgen.Will er an mein Erbe?

Mein Bruder und ich erben laut Berliner Testament m.Eltern (Mutter inzwischen Witwe u.Voll-Erbin) mal gemeinsam zu gleichen Teilen ein Haus. Bruder arbeitet(Ex-Jura-Student)als Geschäftsführer. Ich bin Staatl.anerk.Erzieherin,habe immer nur Vertretungs-Stellen gehabt. Mittlerweile lebe ich von Hartz IV. Habe über 2.000 Euro Schulden. Mein Bruder,der aufgrund geregeltem Einkommen (da fest.Arbeitsplatz) eigentl.keine Probleme als Geschäftsführer haben müsste,bei mehreren Banken Kredit zu nehmen , hat nun selbst 25.000 Euro Schulden . Und kam mit meiner Mutter Sonntags zu mir,und wollte mich als Bürgin für einen erneuten Kreditantrag -bei der BHW Bank.Er brauche dringend Geld Er sagte,dass meine Mutter aufgrund ihres hohen Alters allein keine neue Hypothek(auf`s Haus aufgenommen) sicher abzahlen kann.Dann legte er mir eine selbstverfasste Freistellungs-Erklärung vor,in dieser er erklärte,mich,-im Falle SEINER Zahlungs-Unfähigkeit der Raten,mich von allen "wirtschaftlichen" Verpflichtungen zu entbinden .OHNE notarielle Beglaubigung. Auf dem Formular des BHW-Kredit-Antrages soll ich nur meine Adresse als Bürgin angeben, NICHT ABER Angaben zu Gehalt oder Arbeitgeber machen. OHNE meine Bürgschafts-Unterschrift:Bleibt mir wenigst.Recht auf Pflichtteil?? Könnte es sein,dass mein Bruder sich durch meine Unterschrift irgendwie meinen Erbteil für sich sichern will ?

...zur Frage

Sind Banken im Vergleich zu Direktbanken bei anhaltenden Niedrigzinsen in Gefahr des Kundenverlust?

Wenn die Zinsen noch recht lange derartig niedrig bleiben- werden dann nicht immer mehr Kunden vergleichen und ihre Gelder bei Sparkassen u. Co abziehen, weil Direktbanken aufgrd. niedriger Kosten mehr Zinsen bieten können? Habt Ihr schon gewechselt zu einer Direktbank wg. der Zinsen?

...zur Frage

Cointerra / Überweisung nach Amerika?

Also ich hab da mal eine Frage:

Ich habe mir bei Cointerra zwei Miner bestellt. Diese muss ich noch bezahlen. Doch dabei gibt es ein Problem. Ich wollte es überweisen, dann wurde mir angezeigt, dass die IBAN nicht dem Zielland entspricht. Danach habe ich dort angerufen und die meinten, dass der Ihre Bank also die "bank of America" keine IBAN benutzt, Das Komische ist nur, dass die mir aber eine IBAN in der Rechnung geschickt haben. Hat jemand schonmal Erfahrung mit Cointerra gemacht? Kann mir einer verraten, wie ich das bezahlen soll? Ich war schon auf der Bank, und die meinten, dass die trotzdem eine IBAN angeben ist unseriös, und dass die einen SWIFT Code brauchen glaub ich. Ich zeig mal was die angegeben haben: Account Name: CoinTerra Account Number: "12 stellige Zahl" Sort Code: "9 stellige Zahl" Bank Name: Bank of America IBAN: "9 stellige Zahl" BIC: BOFAUS3N

Die Company und billing adress ist auch angegeben, also unseriös kommen die mir nicht vor :o

Helft mir bitte :(

Danke schonmal im Vorraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?