Scheidung: anteilige Grunderwerbssteuer wird fällig bei Auszahlung des Hausanteils?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Im Zuge der Scheidung = Scheidungsfolgesache.

Scheidungsfolgesachen sind die Klärung des Versorgungsausgleichs, der Zugewinnausgleich usw.

Wenn die Übertragung erheblich nach der Scheidung gegen Entgelt erfolgt, ist es ein ganz normaler Verkauf unter Fremden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mondieu
24.05.2016, 11:28

Vielen Dank für die schnelle Antwort! "Erheblich nach der Scheidung" hört sich auch etwas nach Ermessensspielraum an. Die Scheidung wurde vor 1,5 Jahren rechtskräftig. Für mich ist es "gefühlt" durchaus eine Scheidungsfolge. Es hat eben etwas gedauert, bis ich eine passende, andere Immobilie gefunden haben, für die ich nun meinen Anteil am gemeinsamen Haus einsetzen möchte. Schriftlich geregelt wurde das aber nicht.

0

Was möchtest Du wissen?