Schadenersatz von Aldi ?

4 Antworten

Da gibt es so einige Anspruchsgegner. Werf zunächst einmal einen Blick ins Produkthaftungsgesetz:

http://de.wikipedia.org/wiki/Produkthaftungsgesetz

Dein Eigentum ist beschädigt. Grundsätzlich haften Hersteller und Importeur. Der Haken bei der Sache ist ua die Selbstbeteiligung von 500 Euro.

Auch der Verkäufer, also Aldi, ist in der Haftung. Hier gilt nach § 280 Abs.1 BGB, dass der Verkäufer auch die Folgeschäden von Sachmängeln zu vertreten hat.

Allerdings, und nun kommen wir zum springenden Punkt, stellt sich die Frage, was in der Gebrauchsanleitung der Decke steht (z.B. wäre der Warnhinweis "färbend" unbedingt zu beachten gewesen) und, welchen Einfluß Substanzen aus dem Sofa selber auf den Färbeprozeß hatten. Ich fürchte, da haben Sachverständige noch viel zu tun und wenn Aldi nicht freiwillig den Schaden begleicht, bist Du derjenige, der Sachverständige und Rechtsvertreter erst mal beauftragen und bezahlen muß. Mein Beileid: Dir steht ein Gigant mit Milliardenumsatz und einem Heer von Rechtsanwälten gegenüber.

Ruf Dir über die Homepage von Aldi das Impressum auf und schreibe Dein Problem an die genannte Adresse.

Richte Dich aber auf eine langwierige Sache ein, denn ich bin wie Ratgeber ZYX auch der Meinung, dass sich Aldi nichts davon annehmen wird.

Aber Versuch macht klug - und mehr als nein sagen kann Aldi ja nicht.

Übrigens: beim Kauf eines weißen Ledersofas wird man drauf hingewiesen, dass sich schnell Probleme mit Verfärbungen einstellen können.

Z.B. kann eine Jeans schnell für die gleiche Misere sorgen. Es gibt dafür spezielle Reinigungsmittel, also solltest Du Dich beim Möbelhandel erkundigen, ob noch was zu retten ist.

Hat Aldi eine Garantie auf die Decke gegeben ? Ist das Produkt fehlerhaft oder defekt ? War eine Produktbeschreibung / Pflegeanleitung enthalten aus der der Kunde Hinweise zum bestimmungsgemäßen Gebrauch bekommen konnte ? Für die Produkteigenschaften sind meist der Hersteller eines Produktes und nicht der Einzelhandel zuständig. Auch der Konsument unterliegt einer gewissen Schadensverhütungs-, und Sorgfaltspflicht.

kann ich entschädigung verlangen?

gestern war ich bei einer party wo pools aufgestellt waren. ich hatte nicht vor ins wasser zu gehen, hatte auch keinen bikini oder so an. trotzdem hat mich ein mehr oder weniger guter bekannter in den pool geschmissen - mitsamt meiner tasche , wo auch das handy drin war!

klar dass das jetzt kaputt ist. ich habe demjenigen gesagt dass ich entschädigung will, doch er will nicht zahlen, da ich im laufe des abends noch öfter in den pool geschmissen wurde, einmal auch mitsamt der tasche, aber da war das handy sowiso schon kaputt!!

er meint jedenfalls, dass die anderen auch zahlen müssen, weil sie mich auch in den pool geschmissen haben. aber - wie gesagt, das handy hat er kaputt gemacht!

also was denkt ihr darüber, ist er verpflichtet zu zahlen? er hat es ja kaputt gemacht, wenn auch nicht mit absicht, aber er hätte sich doch denken können dass ein handy in der tasche ist.

lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?