Riesterrente kündigen - was muss ich beachten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn Deine Angaben stimmen, hast Du 13.800€ Beiträge eingezahlt. Nach Abzug von Förderung und Steuer, bekommst Du 14.300€. Das wäre ja immer noch ein Plus. Wie kommst Du auf eine Negativrendite?

Wobei ich mich den Vorrednern anschließe: Irgendwas stimmt nicht. Meist ist erst ab den 12. Jahr mit einem "BreakEven" zu rechnen. I.d.R. wurde bei 9-10 Jahre Laufzeit mehr Eingezahlt, wie Rückkaufswert da ist (Anm. Erfahrung aus 17 Jahren Finanzanalysen).

Der Grund für Deine Gedanken ist ja Kapitalbeschaffung. Den Riester zu Kündigen ist eine Deiner Optionen. Was sind die anderen?

Darlehen aufnehmen? Das wäre nur sinnvoll, wenn die Rendite des Reiters die Darlehenszinsen schlagen. Also, eher unwahrscheinlich.

Such Dir einen Unabhängigen Berater, dem Du Deine Gesamtsituation schilderst. Nur so kann Dir geholfen werden. Stückwerk im Forum abfragen und selber "rumdoktern" kann teuer werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann dass so stimmen?

Nicht ganz.

Es ist richtig, dass die Steuervorteile und die Zulagen zurück zu zahlen sind.

Dann wird der Anbieter (je nach Durchführungsform) noch eigene Kosten gegenrechnen, da geht noch ein bisschen was runter und der Ertrag ist nochmal separat zu versteuern als Einkünfte aus Kapitalvermögen (§§ 20, 32d EStG).

Und dann hättest du keine zusätzliche Altersvorsorge mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Zahlen müsstest Du noch mal überprüfen.

Wenn über 10 Jahre insgesamt 14500,- € auf den Vertrag geflossen sind und der Kontostand nun 20000,- € beträgt, entspricht das einer durchschnittlichen Rendite von 6,25%. Das gibt es bei Riester nicht.

Außerdem fehlen 840,- € Zulagen, überprüfe wo sie geblieben sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei der Rückabwicklung werden die Steuererstattungen wieder eingesammelt plus rückwirkender Zinsen von 6 % p.a. Auf die Kapitalerträge dieses Investments wird Abgeltungssteuer erhoben (evtl. plus 6 % Zinsen).

Hier eine ähnliche Sichtweise: http://www.helpster.de/riester-kuendigen-und-auszahlen-lassen-das-sollten-sie-bedenken_101721

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Hans111 30.08.2016, 23:56

Danke für die schnelle Antwort! Aber ich habe noch nirgends etwas von 6% Zinsen gehört! Können Sie mir sagen wo das geregelt ist? Danke

0

Was möchtest Du wissen?