Was haltet Ihr von der Altersvorsorge "FlexGarant" der Provinzial Rheinland?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn ich Provinzial Rheinland höre, bekomme ich Ausschlag an den Ohren. Als ich vor langer Zeit eine Lebensversicherung abgeschlossen habe, hatte ich von diversen Anbietern Vergleichsangeboe eingeholt und die Provinzial landet auf den hinteren Rängen. Ich hab danach Monate gebraucht, um den Vertreter abschütteln zu können. Der klebte an mir wie eine Klette.

Und zum Produkt selber: Eine fondsgebundene Rentenversicherung. Mich beeindruckt das nicht. Auch nicht die 8,3% Rendite. Hätte man einem Schimpansen am 1.1.14 zwanzig Dartpfeile in die Pfote gedrückt und eine Kurstafel mit Aktienfonds als Ziel an die Wand gepinnt, das Ergebnis wäre nicht anders. Da hab ich ja sogar mehr mit meinen Fonds gemacht und ich bin nicht so gut im Fell wie besagter Affe.

Danke :D :D Sehr gut formuliert. Nur wie schon an Sobeyda geschrieben, kenne ich mich nicht allzu Gut aus im Fond-Geschäft... Deshalb frag ich ja hier auch so "naiv" nach. Hast du denn einen konkreten Tip wie ich ohne übertriebenes Wissen agieren sollte. Und da wird es wohl nicht mit "kauf ETF´s und lass die liegen, wird schon werden" getan sein, wenn Du verstehst was ich meine . :D

1
@skn1991

Ich verstehe was Du meinst. Es gibt natürlich eine unüberschaubare Zahl von Fonds. Dir jetzt auch gut Glück was zu empfehlen würde ich an sich für unseriös halten. Dazu müßte man z.B. Deine Depotverbindung kennen (jede Bank rabattiert Fonds anders) und mehr über Deine persönliche Situation kennen. Wenn Du das Geld längerfristig liegenlassen kannst, würde ich entweder einen Aktienfonds oder einen Mischfonds empfehlen. Ich riskiere es mal, Dir eine konkrete Empfehlung zu geben und zwar die hier:

http://www.finanzen.net/fonds/Carmignac_Patrimoine_A_EUR_acc

Diesen Fonds bekommst Du beispielsweise bei der ING-Diba ohne Ausgabaufschlag (anderenorts bezahlst Du aber 4%!!). Das ist zwar nicht der Renditeknaller, dafür aber ist auch das Verlustrisiko nicht so groß wie bei reinen Aktienfonds.

2
@Privatier59

Danke, genau solche Tipps benötige ich, denn jetzt habe ich eine konkrete Anlaufstelle bei der ich mich erkundigen kann.

1

Alles Schwachsinn bisher. Beim Flexgarant werden nur die Überschüsse die die Provinzial erwirtschaftet in Fonds gelegt. Die eingezahlten Beiträge bekommt man am Ende seiner Laufzeit zu 100% ausgezahlt. FLEXGARANT flex= flexible sparphase , Erhöhungen aussetzen alles möglich. Die Anlage ist durchaus sinnvoll es ist eine Rentenversicherung und kein fondsparplan Garant = 100% Kapitalerhalt.

Versicherungen verkaufen Versicherungen, aber keine Fondssparpläne - soviel steht fest!

Nun ja, es wird einem als Fondssparplan - Rentenversicherung verkauft. Aber im Endeffekt möchte ICH daran verdienen, und nicht nur der Vertriebler...

0
@skn1991

Ein Fondssparplan ist aber kein Versicherung. Eine Versicherung hat auch die Aufgabe das biometrische Risiko (Langlebigkeitsrisiko) abzudecken, das kann kein Fondssparplan. Deswegen haben Versicherungen in der Regel höhere Kosten.

2

Compexx Finanz - Meinungen, Erfahrungen - Bitte um Hilfe

Aufgrund von Hinweisen hier im Forum wo man öfters gelesen hat, dass man sich von unabhängigen fachkundigen personal beraten lassen sollte und auf Empfehlung einer Freundin habe ich Kontakt aufgenommen zu compexx Finanz. Hier die Internetseite dazu: http://www.compexx-finanz.de/index.html Gestern hatte ich mein Erstgespräch. Die Wirtschaftsmanagerin erstellt nun aufgrund meiner Angaben, Ziele und Wünsche éin Konzept. Dazu habe ich den sogenannten Finanztüv mit ihr gemacht...alle Versicherungen, Konten, Einnahmen, Ausgaben etc. Ist das Unternehemen compexx vertrauenswürdig? Ich hatte einen guten Eindruck von der Wirtschaftsberaterin. Sie erklärte mir viel. Nur ist das immer richtig? Sie erzählte mir zB von 13 Möglichkeiten vom Staat Geld zu bekommen. ich kannte bisher nur Rieser und Vermögenswirksame Leistungen. Sie schnitt einen Lifestyleplan an, bei dem man mindestesns 85 Euro im Monat einzahlen muss und dann in regelmäßigen Abschnitten ca 4500 E alle 2-4 Jahre ausgezahlt bekommt. Der Staat gibt dazu wohl sehr viel dazu. Weiterhin findet sie mich im Bereich Versicherungen eher nicht so toll aufgestellt. Habe so ziemlich alles bei der Allianz ( Rentenversicherung, Unfall, Diensthaftpflicht, BU mit Beitragsrückzahlung)...Im Bereich Riester hat sie durchklingen lassen, dass sie auf das Produkt DWS Riester Rente steht. Im Bereich banking ist sie der meinung, dass das schon recht gut ausschaut.

Ist das Angebot von compexx Finanz gut und wie finanzieren solche Unternehmen sich? Weil so wie es ausschaut muss ich bis auf 10 Euro für den Finanztüv nichts bezahlen. Außer für Leistungen wie Steuererklärung.

Hat jemand Erfahrungen gemacht und sind solche maßgeschneiderten Leistungen am Ende wirklich besser als das was man selber abgeschlossen hat?

Sind die wirklich nur am Wohl des Kunden interessiert???

Oft wurde es hier empfohlen sich unabhängig beraten zu lassen - jedoch bin ich etwas skeptisch...

Am Sonntag habe ich meinen nächsten Termin mit ihr. Da hat sie dann schon Ergebnisse und Lösungen für mich. Positiv , der Termin geht von 14:00-18:00. Mein Termin gestern ging von 18:00 bis 21:00. Danke für wertvolle Hinweise

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?