Rechtliche Sicht eines mit Grundschuld belastetes Grundstück

2 Antworten

Das Grundstück ist Betriebsvermögen, zu aktivieren mit den AHK, ggf. gemindert um die AfA.

Das Grundschulddarlehn ist mit der Nennbetrag des Darlehns auf den Bilanzstichtag zu passivieren. Die Grundschuld als solche hat bilanziell keine Auswirkung.

Die Rohstoffe sind mit dem Rechnungs betrag zu aktivieren, soweit es keine Umstände gibt, die eine Abwertung nötig machen. Das Eigentumsvorbehalt besteht ist da nicht relevant, weil das Unternehmen wirtschaftlicher Eigentümer ist, denn es könnte sich jederzeit, einseitig durch Zahlung der Rechnung das Eigentum verschaffen.

Die Lohnforderungen der Mitarbeiter sind ganz einfach sonstige Verbindlichkeiten (die Sozialabgaben und die abgezogenen Lohnsteuer nicht vergessen. Sind auch sonstige Verbindlichkeiten

40

warum macht ihr ihm den seine Hausaufgaben / gebt Nachhilfe?

1
68
@Tina34

ach, irgendwie ist es witzig sich andie Handelsschule zurück zu erinnern, ist wie gestern, gerade mal 42/43 Jahre her.

0
47
Das Grundstück ist Betriebsvermögen

Kann ich mir mal deine Kristallkugel ausleihen? Woher weißt du das?

0

Meinst Du erbschaft- oder einkommensteuerrechtlich? Wäre ja nicht schlecht, genauere Angaben zur Betrachtungsweise zu bekommen.

68

ich habe das mal bilanzrechtlich aufgefaßt.

0

Eigentuemergrundschuld?

Ich lasse fuer mich selbst auf nicht belastetes selbstgenuztes Haus und Grundschtueck die Grundschuld eintragen (Eigentuemergrundschuld)

Wie kann ich im Grundbuch dennoch ersichtliech machen (one neu eingetragene Grundschuld) das die Eigentuemerschuld an Person meines vertrauens abgetreten ist ? um aus taktischen Gruenden von wem auch immer eine Zwangseintragung vermieden wird ?

...zur Frage

Umrechnungs-"formel" Kauf vs. Miete bei Grundstüchen

Hallo finanzfrage-community, kann mir bitte jemand einen Rat zu folgender Frage erteilen:

  • Ich besitze ein unbebautes Grundstück, das bebaut werden darf.
  • Dieses Grundstück möchte ich verkaufen, ich habe eine entsprechende Preisvorstellung entwickelt.
  • Die Gegend, in der sich das Grundstück befindet ist nicht sonderlich attraktiv, es könnte also sein, dass ich das Grundstück überhaupt nicht verkaufen kann.
  • Daher habe ich mir überlegt, das Grundstück alternativ zu vermieten, z.B. als Garten- oder Wochenendgrundstück usw.

Was ich nun nicht weiss ist: Gibt es eine Formel o.Ä. die es erlaubt, den Kaufpreis in einen Mietpreis umzurechnen? Klar ist, dass der Kaufpreis nicht sehr hoch sein kann, daher auch nicht der Mietpreis. Aber ich habe keine Idee, wie man diese in einander in Bezug bringen könnte.

Vielen Dank für Eure Hilfe. dj600stoxx

...zur Frage

Ich habe ein Grundstück verkauft. Sollte die Grundschuld gelöscht werden?

Der Käufer wollte ursprünglich die Grundschuld übernehmen, da er bei der gleichen Bank einen Kredit aufnehmen will, der ebenfalls mit einer Grundschuld abgesichert werden soll.

Der Notar hat dies jedoch unterbunden, indem er behauptete, es gäbe Änderungen im Notarrecht. Es wäre jetzt für den Käufer teurer die Grundschuld zu übernehmen, als Sie neu eintragen zu lassen. Deshalb wollte der Käufer plötzlich die Grundschuld nicht mehr übernehmen. Ich soll jetzt die Kosten für die Löschung übernehmen.

Stimmt die Behauptung des Notars oder war das eine Lüge um eine höhere Gebührenrechnung ausstellen zu können, bzw. doppelt zu kassieren?

...zur Frage

Werden K+S, Commerzbank und E.ON pleite gehen?

Wenn ja, wer als erstes und warum?

...zur Frage

Was ist das Realisationsprinzip?

Hat zufällig jemand hier BWL studiert und kann mir in EINFACHEN Worten erklären was unter dem Realisationsprinzip nach HGB zu verstehen ist... Wo liegt seine Anwendung? Wäre super!

...zur Frage

Grundstücksübertragung an Bruder trotz Grundschuldeintragung

Hallo zusammen, mein Bruder möchte mir ein Grundstück übertragen, welches er aktuell noch mit einem laufenden Kredit finanziert, also es ist noch eine Grundschuld eingetragen. Das Grundstück befindet sich auch erst seit ca. 1,5 Jahren im Besitz meines Bruders. Jetzt ist die Frage, wie kann dieses Grundstück an mich übertragen werden und wie kann ich da relativ kurzfristig drauf bauen. Die Grundschuld müsste ja gelöscht und der Kredit irgendwie weiter bedient werden (von ihm). Zusätzlich stellt sich die Frage, wie das ganze dann noch so günstig wie möglich übertragen werden kann (Steuern, etc.).

Über eine Antwort wäre ich sehr dankbar.

Beste Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?