Mein Gehalt kommt auf das Konto meines Partners - darf das gepfändet werden?

3 Antworten

Dein Gehalt auf dem Konto deines Mannes kann nicht gepfändet werden, da du selbst nicht Kontoinhaber bist.

Jedoch könnte der Gläubiger bei Gericht darlegen, dass ein entsprechender Pfändungsbeschluß auf das Konto deines Mannes erweitert wird. Ist selten - kommt aber vor.

Mit einem Standardpfändungsbeschluß geht das nicht, da der sich ja namentlich nur gegen dich richtet.

Im Übrigen müsste der Gläubiger erst mal erfahren, dass du eine Kontoverbindung bei der Bank hast - ohne dein Zutun ist das schwerlich möglich. Außer, du hast Schulden bei einer Behörde - die finden das auch auf anderen Wegen heraus.

Bzgl. der Pfändungsfreigrenzen dieser Link: http://www.schuldnerhilfe-direkt.de/die-neue-pfaendungstabelle-ab-01-07-2013/

Wer einen Titel gegen Deinen Mann hat, kann das Konto pfänden. Du hast dann die Rennerei nachzuweisen, dass Dein Gehalt Dir gehört udn eben nicht gepfändet werden darf.

Wenn es Gefahren gibt, kann ich Dir nur empfehlen, ein eigenes Konto zu eröffnen.

Es wird eben keine Rennerei werden.

Du bekommst es auch anders frei, aber u. U. brauchst einen Gerichtsbeschluss.

Das verstehe ich nicht ganz, ich habe die Schulden und wiso kann ²man" jetzt einen titel gegen meinen Mann erwirken? Soll das bedeuten, daß mein mann jetzt für meine Schulden haftet? noch dazu wo der Gläubiger sich nicht Gesprächsbereit zeigt?

0
@navabi2014

Ich habe die Frag einfach anders aufgefaßt, ich dachte, Du hättest Angst um Dein Geld und ob es für Schulden von Deinem Mann gepfändet werden kann.

Nein, Deine Schulden sind so ohne Weiteres nicht vom Konto Deines Mannes zu pfänden.

Aber wenn es nur um 100,- Euro geht, dann zahle doch einfach. Denn wenn die Kosten für weitere Maßnahmen dazu kommen, wird es nur noch teurer.

Denn es kann schon eine Pfändung für Dein Geld, auf dem Konto Deines Mannes erwirkt werden.

0

Erstmal vielen Dank aber gleich noch eine Frage - ich habe gerade von der Gerichtsvollzieherin ein Schreiben bekommen Empfänger ist mein Mann Pfändungsund Überweisungsbeschluß gegen meinen Mann als Drittschuldner. Betroffen ist das besagte Girokonto was soll ich jetzt machen das Konto räumen - aber da gehen regelmäßige Abbuchungen weg (Tel. Vers. usw.)

0
@navabi2014

Ich bezweifele, dass Du das Konto noch räumen kannst. Doch - Versuch macht klug! Also schnell werden. Geld was nicht mehr auf dem Konto ist, kann auch nicht gepfändet werden.

Hat die Gerichtsvollzieherin Dir das Schreiben übergeben? Wer hat die notwendige Unterschrift auf dem Übergabeprotokoll geleistet? Bei dieser Konstellation wäre nämlich fraglich, ob der Drittschuldner tatsächlich ordnungsgemäß über den Pfändungsbeschluß informiert wurde.

Dbzgl. möchte ich Dich auf § 850 ZPO hinweisen. http://dejure.org/gesetze/ZPO/840.html

Next Step: Eigenes Konto eröffnen. P-Konto einrichten. Bestandskonto ggf. zum P-Konto machen - hilft dann aber nur dem Drittschuldner (Deinem Mann) in der Zukunft. Gepfändete Beträge sind erst mal weg.

Ist die Forderung so hoch, dass ihr (Du) sie nicht bezahlen könnt? Wie hat der Gläubiger von dem Konto erfahren? Ist der Gläubiger eine Behörde? Wenn ja, dann versuchen eine Stundungsvereinbarung mit Rücknahme der Pfändungsverfügung bei der Bank anzustreben und in Raten zahlen.

0
@Juergen010

Hallo, nein der Betrag ist eigentlich lächerlich (unter 100,--) aber ich war lange krank und da wurde einiges versemmelt - jetzt ist er mit Gebühren usw. auf fast 900,-- € angestiegen und er Gläubiger (ein Anwalt) ist nicht Gesprächsbereit! und der Betrag ist auch nur da weil ich im Krankenhaus lag und mein Mann damals eine RG falsch überwiesen hat - naja und als ich dann nach 6 monatigen Krankehausaufenthalt wieder zuhause war, hatte ich nicht gleich Zeit und Nerven um mich darum zu kümmern und der Anwalt kam jetzt erst nach 3 Jahren wieder und jetzt ist der Betrag riesig ich würde ja am liebsten alles gleich zahlen aber ich bekomm halt seit ein paar Jahren nicht mehr soviel.

0
@navabi2014

Du mußt auch damit rechnen, dass Dir ein Gerichtsvollzieher nach Hause geschickt wird.

Also keine Aktionen wegen des Kontos.

0

Wessen Gläubiger ist das denn? Geld auf dem Konto ist einfach nur Geld. Gläubiger des Ehemannes dürfen darauf zugreifen, egal aus welcher Quelle es auch kommen mag.

eigenltich ist das mein gläubiger aber der hat jetzt meinen Mann als drittschuldner eintragen lassen

0

Was möchtest Du wissen?