Lerngruppe bzgl. Steuererklärung. 60 Cent/km ansetzen?

1 Antwort

Ich war mal ein einer ähnlichen Situation wie du. Ich habe auch 60 Cent/km angesetzt - und es hat geklappt. Versuchen kann man es ja, mehr als ablehnen kann der Finanzbeamte es ja nicht. Übrigens: wenn du mehr als 8 Std lernst, kannst du eine Verpflegungspauschale von 6 Eur am Tag ansetzen.

wenn Fahrtkosten zur Arbeit von Arbeitgeber bezuschußt, trotzdem in Steuererklärung angeben?

ich habe einen weiten Weg zur Arbeit. Mein Arbeitgeber gibt mir hier 0.30 Cent pro km dazu. Kann ich die Fahrtkosten trotzdem in der Steuererklärung angeben?

...zur Frage

Firmenwagen / Abrechnung / Steuererklärung?

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage zu der Abrechnung von meinem Firmenwagen.

Daten: Firmenwagen 28.500 Euro / 60 Km Wohnung - Arbeit 1% Regel + KM (0,03 Euro) / Der AG hat die Pauschalbesteuerung 15% gewählt Bruttoverdienst 3500,00 Euro

Auf dem Lohnzettel erscheinen folgende Positionen:

Zuschuss Fahrtkosten AG Pa. St. P. 270,00 Euro Auto 285,00 Euro Fahrten Wohnung - Arbeit 60 243,00 Euro

Lt. AG ist die Pauschalbesteuerung zu meinem Vorteil, stimmt es?

Bei der Einkommenssteuererklärung darf ich ja weiterhin die Pendlerpauschale ansetzen (Werbungskosten), diese werden doch aber gegen den Zuschuss der Fahrtkosten durch den AG gegengerechnet. (gemindert).

So fällt die Erstattung doch wesentlich geringer aus, wie kann ich überprüfen ob die Pauschalversteuerung unter dem Strich nicht vom Nachteil für mich ist?!

Bitte helft mir.

Vielen Dank Sina

...zur Frage

Kann ich die Reisekosten für den geplanten Diensttausch im voraus abrechnen?

Hallo miteinander, ich werde Anfang 2016 einen Dienstaustausch (bin Beamter) nach Australien durchführen und dort für einen Monat arbeiten. Im voraus musste ich im Jahr 2015 den Flug und die Arbeitserlaubnis/Visum bezahlen. Da es sich hierbei um eine anerkannte Dienstreise vom Arbeitgeber handelt, er aber die Reisekosten nicht übernimmt, werde ich die Dienstreise bei der Steuer ansetzen.

Muss ich die Kosten für den Flug und das Visum bereits in der Steuererkklärung für 2015 angeben (obwohl die Reise noch nicht stattgefunden hat) oder erst in der Steuererklärung 2016, wenn der komplette Diensttausch durchgeführt wurde.

Vielen Dank für Eure Hilfe!

...zur Frage

Selbstständig: Steuer auf Umsatzsteuer in EÜR?

Hallo, ich sitze gerade das erste Mal als Selbstständiger an meiner Steuererklärung und könnte mal eine Erklärung brauchen. Nämlich: wieso steigert die bereits an den Staat abgeführte Umsatzsteuer meinen Gewinn? Ich trage meine umsatzsteuerpflichtigen Betriebseinnahmen in Zeile 14 der EÜR ein, und die darauf entfallende Umsatzsteuer in Zeile 16. Aber wieso erhöht eine Steuer von der ich keinen Cent sehe weil ich sie gleich wieder abführe meinen Gewinn? Die muß ich dann doch irgendwo wieder abziehen können?

...zur Frage

Wo gibt man in der Steuererklärung das Elterngeld an ?

Verheiratet ein Kind in 2008 bekommen, Ehemann Steuerklasse III, Ehefrau Steuerklasse IV. Was soll man denn für einen Beruf angeben wenn man beim AG 3 Jahre Erziehungsurlaub beantragt hat. Und wo gibt man das Geld von der Krankenkasse und das Erziehungsgeld ein in der Steuererkläung ??? Auf meiner Lohnsteuerkarte steht nur wenige Cent beträge da ich im Feburar Mutter geworden bin ....bin über meinen Mann gesetzlich versichert...

...zur Frage

Steuererklärung: Pauschbetrag oder einzelne Werbungskosten eintragen???

Hallo, Ich bin grad bei meiner Steuererklärung. (Also für 2008) Jetzt stellt sich mir die Frage, ob ich meine Werbungskosten angeben, oder mich auf die "Pauschale" von 920 € berufen soll. Werbungskosten wären bei mir ca. 300 € Pendlerpauschale (die km überschlagen mit 20 cent ab dem ersten km) und dazu noch einzelne Bewerbungen. Also alles in allem keine 400 €. Jetzt weiß ich aber nicht, wie ich das mit dem Pauschbetrag angeben kann. Ich kann doch nicht einfach argumentieren, dass ich, aufgrund der viele kleinen Belege etc. den Pauschbetrag von 920 € in Anspruch nehme, oder? Wie wird das dann gehandhabt. Zahlt das Finanzamt einem den Pauschbetrag von 920 € ohne zu meckern zurück (die Steuern, die ich gezahlt habe, lagen natürlich über 920 €)? Wenn ja, wo gebe ich an, dass ich die Werbungskosten gerne pauschal abrechnen würde. Macht das Finanzamt das automatisch, wenn ich keine explizieten Werbungskosten angeb?

Eine kurze Antwort wäre super. Dank euch!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?