Einkommensteuererklärung. Dürfen KM für Lerngruppen für Hin- und Rückfahrt geltend gemacht werden?

1 Antwort

Du kannst di Kilometer ansetzen. die Frage ist aber wo.

Ist es die Ausbildung in einem Nciht ausgeübten Beruf?

Dann sind die Kosten mit einer hHöchstgrenze von 4.000,- Euro als Sonderausgaben abzugsfähig.

Ist es eine Fortbildung? Dann sind es Werbungskosten und haben keine Höchstgrenze.

Doppelter Haushalt UND Umzugskostenpauschale -> geht das?

Hallo,

ich habe gelesen, dass die Umzugskostenpauschale und die Doppelte Haushaltsführung nicht zusammen absetzbar sind aber auch, dass man anstelle von Pauschalen auch tatsächliche Kosten absetzen darf. Bin jetzt ziemlich irritiert.

Folgende Konstellation:

  1. Ehemann zieht am 1.1.13 aus Eigenheim in den neuen Arbeitsort, ca. 700 km Entfernung, wohnt dort ca. 1 Monat, wobei sein Lebensmittelpunkt weiterhin am alten Wohnort, wo noch seine Familie wohnt, bleibt (wöchentliche Heimfahrten).

  2. Familie zieht zum 1.2.13 nach, das Eigenheim wird vermietet.

Liege ich richtig, wenn ich folgende Posten absetze:

Für 1: - Fahrtkosten 1. Wegzug Ehemann zum 1.1., dann jedoch pauschal oder tatsächliche Kosten? - Kosten wöchentliche Heimfahrte, dann jedoch pro Fahrt 1x 700 km ansetzen oder 2x (inkl. Rückfahrt). Es soll die Pauschale genommen werden (0,30 Euro/km)? - Verpflegungsmehraufwendungen - Mietbelastung neue Wohnung - Kosten für Waschmaschine, Herd, Gardinen etc.

UND

Für 2: - Umzugskostenpauschale für Ehepaar und ein Kind wegen dem Nachzug am 1.2., da dadurch die Dopp. HHF beendet wird? - Gesondert nochmal als Pauschale die Kosten für die Rückfahrt, da die Umzugskostenpauschale andere Kosten als die Fahrtkosten abdeckt? - Nachhilfeunterricht/Schulbücher Kind?

Oder kann ich nur entweder 1 oder 2 nehmen?

Vielen Dank

...zur Frage

Hauptwohnsitz und Ansatz von doppelter Haushaltsführung

Hallo,

kurz zu meiner Situation, die erst seit kurzem so besteht:

  1. Stadt A ist Heimatort und (noch) offizieller Hauptwohnsitz bei den Eltern. Ausstattung "eigene Wohnung": Schlafzimmer 30qm, Bad, Küche (separat von den Eltern)

  2. Stadt B ist 200km enfernt von Stadt A und Arbeitsort. Wohnung dort: Schlafzimmer 12qm, Bad, Küche

Ich halte mich von Montag bis Freitag in Stadt B am Arbeitsort auf. Den Heimatort, Stadt A, besuche ich zwischen 1-3x im Monat ab Freitag Abend bis Sonntag Abend, und erachte diesen persönlich auch als Lebensmittelpunkt (Familie, Freunde, "Wurzeln").

Fragen:

  1. Muss ich zwingend den Hauptwohnsitz zum Arbeitsort, Stadt B, verlegen?
  2. Kann ich unter den gegebenen Voraussetzungen (Wohnungssituation) doppelte Haushaltsführung (DHHF) ansetzen?
  3. Ist es für DHHF unerheblich, welche Stadt Haupt- und welche Nebenwohnsitz ist?
  4. Muss für die Nutzung der doppelten HHF die Zweitwohnung so angemeldet sein, dass Zweitwohnsitzsteuer gezahlt wird? Unabhängig davon, welche Stadt Hauptwohnsitz ist.

Schon mal danke und viele Grüße

...zur Frage

Angabe der Kilometer in der Steuererklärung bei verschiedenen Strecken (berufsbegleitendes Studium)?

Hallo zusammen,

obwohl das Thema oft behandelt wird habe ich leider keine Antwort auf meinen konkreten Fall gefunden, bzw. wenn doch dann so lange her, dass ich befürchte das sich die Gesetzte längst geändert haben.

Zu meinem Fall:Ich arbeite vollzeit und studiere nach der Arbeit. Es gibt folgende Strecken:

Heim - Arbeit - Heim: Soweit ich gelesen habe als Entfernungspauschale die einfache Strecke angeben (einfache Strecke 34 km)

Heim - Uni - Heim: Hier habe ich des öfteren gelesen das der Hin- und Rückweg abgesetzt werden kann? Unter welchem Begriff würde ich dies eintragen? (einfache Strecke 30km)

Heim - Bibliothek - Heim: Gleiches wie zur Uni nehme ich an? (Einfache Strecke 35km)

Heim - Arbeit - Uni - Heim: Hier habe ich garkeine Ahnung, als was diese Fahrt angegeben wird und welche Kilometer angegeben werden kann... (bis Arbeit 34 + 12 bis Uni + 40 Rückweg)

Ich hoffe mir kann kurz jemand weiterhelfen! Besten Dank im Voraus!

...zur Frage

Häusliches Arbeitszimmer als LKW-Fahrer in der Einkommensteuererklärung

Einen schönen guten Abend,

wie der Frage zu entnehmen ist, bin ich LKW-Fahrer. Ich bin Arbeitnehmer und fahre morgens 40 km zu meinem LKW und setze diesen Weg auch als Fahrtkosten an. Anschließend prüfe ich die mir zugestellten Aufträge auf meinem Tablet, welches von der Firma ist. Und auch nach Feierabend habe ich noch "Papierkram" zu erledigen. Das mache ich alles in meinem Führerhaus. Jetzt zu meiner eigentlich Frage: Sollte ich diese Tätigkeiten zuhause in meinem Büro machen, kann ich dann ein häusliches Arbeitszimmer in der Einkommensteuererklärung absetzen? An dem Ort, wo der LKW steht, habe ich keine Möglichkeit diese Arbeiten zu erledigen, außer in meinem Führerhaus.

Danke im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?