Kredit vorzeitig ablösen und Zinsen zahlen

4 Antworten

Ich persönlich bin der Meinung, dass du dann nur für drei Monate zahlen musst - plus halt die Zinsen die bei vorzeitiger Rückzahlung anfallen. Du hast ja nur 3 Monate den Kredit 'benutzt', da wäre es seltsam wenn du 6 Monate zahlen müsstest, obwohl du ihn nach 3 Monaten schon nicht mehr brauchst.. Andererseits wollen Banken immer verdienen - von daher würde ich in den Vertrag schauen der gemacht wurde oder direkt bei der Bank anrufen

Also, 10,93 % ist sehr hoch. Die Zinsen musst du nur für die Laufzeit des Kredits bezahlen, aber wie du scho selbst sagst, wird der Kreditgeber vermutlich eine Vorfälligkeitsentschädigung haben wollen. Lies mal deinen Vertrag, da sollte diesbezüglich was dringstehen. Denn mal ehrlich, bei einem solchen Zinssatz würde ich als Kreditgeber auch nicht einfach der Kündigung zustimmen.

Frag doch einfach bei Deiner Bank nach und Dir wird schriftlich mitgeteilt, welche Summe Du bei einer vorzeitigen Ablösung zu zahlen hast.

Diese Aufrechnung ist unverbindlich und Du kannst im Nachhinein entscheiden, ob Du den Schritt gehen möchtest oder nicht.

Kreditsicherheit und Ausfall der Ratenzahlung

Hi, ich habe da eine Frage.

Und zwar ist es so, dass wir einen Kredit aufnehmen wollen und dabei ein Grundstück als Kreditsicherung einstellen möchten. Wir möchten auf besagtem Grundstück bauen. Der Kreditwert und der Wert des Grundstücks decken sich ungefähr. Evtl. hat der Kredit einen leicht höheren Wert.

Nun die Frage: Sollte es zu einem Ratenausfall kommen, so kann die bank natürlich dieses Grundstück verpfänden, um die Rückzahlung zu decken. Was passiert jedoch, falls der durch den Verkauf des Grundstücks erhaltene Gedbetrag nicht ausreicht, um den Rest zu decken?

Kann die Bank, dann noch weiteres Vermögen einfordern, oder zählt dies dann zum Risiko, dass die Bank eingehen muss?

Bei uns im Vertrag (noch nicht unterschrieben) scheint es eine solche Klausel zu geben.

Ist das so gängig oder handhaben das andere banken anders?

Danke!!!!

...zur Frage

vorzeitge Rückzahlung vom Baukredit

Hallo, wollte bei der commerzbank meinen Baukredit vorzeitig zurück zahlen (läuftnoch bis 2016). Laut Commerzbank ist dies nicht möglich ausser ich verkaufe das Objekt. Wäre auch mit der Bearbeitungsgebühr und den Zinsen einverstanden gewesen. Gibt es da eine Möglichkeit doch noch zu tilgen ? Die Bank beruft sich auf den § 490 Abs. 2 BGB.

...zur Frage

Immobilienkredit vorzeitig ablösen - Zinsen zurück??

Hallo, wenn man einen "normalen" Ratenkredit vorzeitig ablöst, dann bekommt man ja die Vorrausgerechneten Zinsen zurück.

Bsp.: Ein Autokredit von 10000€ läuft noch 5 Jahre. Zahlt man ihn sofort zurück, dann muss man lediglich noch ca. 8500€ zahlen.

Meine Frage: Ist das bei einem Immobilienkredit genauso? Eigentlich war ich der Meinung, dass man die Zinsen wie im o.g. Beispiel ebenfalls erstattet bekommt und lediglich eine Vorfälligkeitsentschädigung anfällt. Jedoch hab ich jetzt auch schon gegenteiliges gehört!

Kann mir hier jemand weiterhelfen? Danke und viele Grüße

...zur Frage

Rückerstattung von Bearbeitungsgebühren bei vorzeitiger Kredit-Tilgung

Hallo liebe Experten,

auch ich habe eine Frage bzgl. der Rückerstattung von der Bearbeitungsgebühr bei Krediten. Hierzu möchte ich meinen konkreten Fall zuerst erläutern:

Ich habe im Dezember 2009 einen Privatkredit in Höhe von 24.800,00 EUR bei meiner Hausbank aufgenommen. Auf dem Kreditvertrag sind dabei folgende Darlehensdaten aufgeführt:

Nettodarlehnsbetrag: 24.800,00 EUR, Laufzeit: 77 Monate, Zinsen: 10.115,26 EUR, Bearbeitungskosten: 744,00 EUR, Gesamtbetrag: 35.659,26 EUR.

ausgezahlt bekommen habe ich dann die 24.800,00 EUR.

Diesen Privatkredit habe ich dann Ende Mai 2010 (durch einen neuen Kredit) ebenfalls bei meiner Hausbank -durch eine Betragserhöhung- ablösen lassen. Der "neue" Kreditvertrag wurde dann wie folgt ausgewiesen:

Nettodarlehnsbetrag: 32.400,00 EUR, Laufzeit: 84 Monate, Zinsen: 14.963,72 EUR, Bearbeitungskosten: 972,00 EUR, Gesamtbetrag: 48.335,72 EUR.

ausgezahlt bekommen habe ich dann die 32.400,00 EUR, wobei 24.702,84 EUR in die Ablösung des vorangegangenen Kredites geflossen sind.

Seit Anfang diesen Jahres habe ich auch diesen Kredit ablösen lassen, zuzüglich einer Darlehenserhöhung; ebenfalls von meiner Hausbank. Für den neuen (aktuellen) Kredit wurden dann allerdings keine Bearbeitungsgebühren mehr berechnet.

Nun zu meiner Frage:

kann ich die Gesamt-Bearbeitungsgebühren von 1.716,00 EUR von meiner Hausbank gänzlich einfordern? Unschlüssig bin ich deswegen, weil zum einen die Kredite (jeweils durch eine Neufinanzierung) vorzeitig abgelöst wurden und zum anderen die Bearbeitungsgebühren nicht von dem Nettodarlehensbetrag abgezogen, sondern auf den Bruttobetrag (Nettodarlehensbetrag + Zinsen + Bearbeitungsgebühren) angesetzt wurden.

Über eine aussagekräftige Antwort würde ich mich sehr freuen!

...zur Frage

Zinsgutschrift bei vorzeitiger Kreditablösung?

Wenn ein Kredit ablöst wird. Dieser betrug anfänglich 20.000 € - die Restsumme in Höhe von 10.790 € ist nun ausgeglichen worden und der Kredit somit erledigt. Die zuviel gezahlten Zinsen können dann zurück erstattet werden ?

Vielen Dank an alle für die Rückantwort.

Also ich habe folgende Zahlen:

Kredit belief sich auf 20.000 €, Zinsen 6.909,40 €, 8,99 %, Laufzeit bis 22.05.2020. Erledigung seitens Bank schriftlich erhalten.

Zu viel gezahlte Zinsen müssen erstattet werden, wenn ich das richtig sehe ? Ich habe den Kredit ja komplett abgelöst und Zinsen bis 22.05.2020 bezahlt. Soll ich diese nun schriftlich zurück fordern ?

Lt. Bankberater meiner Hausbank erhalte ich eine Zinsgutschrift.

...zur Frage

Autoleasing vorzeitig ablösen, Kosten zu befürchten?

Wirds grundsätzlich nur billiger, wenn man ein Auto aus dem Leasing vor Ablauf des Vertrages rauskauft oder gibts auch hier Vorfälligkeitsentschädigung zu zahlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?