Welche Schuld wird beglichen, wenn nur Teilzahlung geleistet?

1 Antwort

Das kommt drauf an.

gibt es AGBs? Ist darin etwas von Teilzahlungen gesagt.

Hat der Schuldner bei der Zahlung ausdrücklich gesagt, worauf er leistet?

Wenn in den AGB etwas zu dem Thema steht, dann gilt das, weil Vertragsbestandteil.

Steht darin nichts udn der Schuldner hat auf die Überweisung geschrieben, zur Tilgung des Rechnungsbetrags RG. 1234 vom ...., dann wäre es für die Hauptforderung.

Wurde es einfach ohne klaren verrechnungsvermerk gezahlt, kann der Zahlungsempfänger verrechnen, wie er will.

Im Vollstreckungsbescheid steht die Restschuld ,zuzügl. 14% Zinsen seit 1983.Wie berechnet man die Zinsen?

Ich bin Gläubiger und kann aus einem Pfändungsbeschluss nun Forderungen stellen.Im Bescheid ist eine Restschuld von 737,50 DM zuzüglich 14% Zinsen hieraus seit 1983.

Wie berechne ich denn nun die Zinsen?

14% von 737,50 und den Zinsbetrag dann mal 33 Jahre oder eher mit der Zinseszinsformel( Käme ein Riesenbetrag raus)?

...zur Frage

Kosten Mahbescheid und Zinsen

Ich habe jemand eine Mahnbescheid über knapp 500 € Hauptforderung zukommen lassen. Gebühren beim Mahngericht 32 € und Verzugszinsen 2 € + ein paar Äppelstücke.

Wenn jetzt der Antragsgegner die Hauptforderung zahlt bevor er den Mahnbescheid bekommt, muß er trotzdem die Gebühren und Zinsen zahlen?

Aus meiner Sicht ja.

Aber meine Sicht muß ja nicht stimmen, darum bitte ich Euch um Hilfe.

Danke.

...zur Frage

Inkassoforderung höher als ursprünglicher Betrag

Hallo

A hat Probleme mit einem Inkassodienst. Eine offene Forderung von 207 € resultiert aus Nov. 07, darauf wurden im Dez. 07 100 € gezahlt. Im Jan. 09 ergeht ein VB: Hauptforderung immer noch 207 €, Zinsen 23,38 - Kosten für den VB 44,01 € (Inkasso), Mahnkosten,Auskünfte und Kontoführungsgeführen = 39,15 - 42,50 gem. außergerichtlich Vergleich - laufende Zinsen = 0,05 geamt 356,39 €.

A vergisst die ganze Sache.

Jetzt kommt Schreiben vom Inkasso: Hauptforderung 207 € Mahnkosten Auftraggeber 21,99 Inkassovergütung inkl.evtl.angefallener Ermittlungskosten) 224,51 Kontoführungsgebühren mtl. 2,05 = 40,90 Anwaltsgefübhren/Verfahrensvergütung 37,21 Gerichts-Vollstreckungskosten 23,00 Zinsen 84,06 abzüglich geleistete Zahlung 100 € = 538,97 €

A fragt sich ob diese Kosten rechtens sind?

Kann da jemand helfen? Wäre sehr nett.

Gruß

...zur Frage

Im Dezember Handwerkerrechnung erhalten, zahle nur einen Teil dies Jahr, aufteilen möglich auf 2 J?

Wie ist dass denn mit der Handwerkerrechnung, ausgestellt im Dezember über 4589,70 Euro, wenn ich heute nur 3000,- bezahle, den Rest Ende Januar 2012- kann ich das steuerlich dann auch dementspr. auf 2 Jahre aufteilen?

Oder ist das steuerlich gesehen dann von Nachteil für mich?

...zur Frage

Wie lang wirkt ein Mahnbescheid?

Ich will keinen Vollstreckungsbescheid mehr, weil ich erfuhr, dass vom Schuldner eh nichts zu holen ist (hat eidesstattliche Versicherung schon geleistet). Man sagte mir aber, dass ich diesen noch beantragen sollte, weil ansonsten der Mahnbescheid nicht mehr wirkt. Stimmt das und gibt es da Fristen zu beachten?

...zur Frage

Verzinsung im Grundbuch

Liebe Wissende,

es wurde ein Haus (Mehrfamilienhaus-Vermietung) geerbt. Die Erben möchten nun die eingetragenen Sicherungshypotheken von 1998 zahlen und löschen, welche aus unbezahlten Rechnungen und daraus resultierenden Zwangsvollstreckungen entstanden sind.

Auf Nachfrage bei den Gläubigern kam nun heute eine sehr hohe Forderung von einem. Die Ursprungsforderung + Gerichtskosten + Titel + 12% Zinsen ...die Zinsen machen die Hälfte der derzeitigen Gesamtforderung aus.

Ist die Zinsberechnung, lt. Grundbucheintrag (s. u.), so korrekt? Ich lese oft, dass Zinsen im GB so hoch eingetragen werden um Zinsschwankungen auszugleichen!? Aber möglicherweise gibt es ausnahmen??

Grundbucheintrag wie fogt:

Sicherungshypothek zu xxxx Deutsche Mark mit 12% Zinsen aus xxx Deutsche Mark und 4% Zinsen aus xx Deutsche Mark seit 04. Februar 1998 für die Firma XYZ. Im Wege der Zwangsvollstreckung aus dem Vollstreckungsbescheid des AG Ort vom 09. Dezember 1998, eingetragen am 10.02.1999

Vielen Dank für eure Hilfe schonmal.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?