Krankenversicherung zwischen zwei Arbeitsverträgen - wie geht es möglichst günstig?

4 Antworten

wenn du von der GKV sprichst, dann gibt es hier Regelungen, die keiner umgehen kann. Ob sinnvoll oder nicht ist hier nicht die Frage.

Hallo,

Ich meine bis zu 4 Wochen etwa gibt es keine Probleme. Wenn Du verheiratet bist und der Ehepartner ebenfalls gesetzlich versichert ist, kannst Du auch in die kostenlose Familienversicherung.

Ansonsten kostet eine freiwillige KV etwa 150,- / 160,- Euro pro Monat. Ob kürzere Zeiten versichert werden können ? frag doch einfach mal bei einer KK nach ! K.

Brauchst du nicht, da die Zeit der Nicht-Beschäftigung keine 30 Tage überschreitet.

Krankenversicherung bei Selbständigkeit als Putzfrau in Teilzeit?

Hallo,

ich habe unterschiedliche Aussagen gehört zur Krankenversicherung bei Selbständigkeit und möchte deshalb hier fragen.

Letztendlich möchte ich meine Frau w.m. über mich Familienversichert lassen oder recht "günstig" Krankenversichern und möchte wissen was ich beachten muss und welche Gestaltungsmöglichkeiten ggf. bestehen.

Lt. dem Beitragsrechner der Krankenkasse (TK) kostet die Krankenversicherung fast €400 / Monat, selbst bei einem selbständigen Einkommen von nur €100 sollte sie das bezahlen, das wäre doch absurd?

Ein paar Eckdaten:

Meine Frau ist Ausländerin und macht derzeit einen Integrationskurs halbtags, das kostet nur und sie hat keinerlei Einkommen.

Als Haushaltshilfe schätzen wir das Einkommen auf €200-€400 / Monat. Mehr ist nicht geplant

Die Gewerbeanmeldung wird als Nebenberuflich bezeichnet. Allerdings gibt es ja keinen Hauptberuf, sondern nur den Integrationskurs.

Sie hat eine Ausbildung als Krankenschwester welche in Deutschland aber nicht voll anerkannt ist und ist arbeitslos gemeldet, bekommt aber keinerlei Unterstützung (bis auf regelmässige Einladungen bei der Jobvermittlung die zu nichts führen)

Sie hat eine Arbeitserlaubnis (erstmal für ein Jahr)

Sie ist derzeit bei mir Familienversichert - bisher keinerlei Probleme

Die Selbständigkeit als Haushaltshilfe ist nur befristet geplant für max. 1 Jahr, danach sollte das Deutsch passen und sie wird als Krankenschwester (ggf. in Ausbildung) arbeiten.

Schwarzarbeit kommt nicht in Frage - auch wenn es bei all der Bürokratie wohl das einfachste wäre.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?