Kann die Sanierungsfirma auch ohne Zustimmung der Versicherung Sanierung beginnen?

3 Antworten

Lass den Schaden reparieren, damit Du keine Probleme mit der Nachmieterin bekommst.

Freu Dich über jeden Euro, den Du von der Versicherung ersetzt bekommst.

Schlimmstenfalls bleibst Du auf den Kosten sitzen, aber was soll`s - der Rohrbruch muss weg!

40

Du sprichst mir aus der Seele. Leider muss man sich hier um alles selbst kümmern. Habe vor 2 Monaten der Hausverwaltung den Schaden gemeldet. Die hat es immernoch nicht geschafft sich eine Zustimmung bei der Versicherung zu holen. Nachdem ich nun selbst beim Sanierungsunternehmen war lag noch nicht einmal ein Auftrag vor einen Installateur zu beauftragen der den Schaden reparieren soll. Nun habe ich heute ein wenig Dampf gemacht. Will ja die ganze Sache in den nächsten 4 Wochen über die Bühne bringen. Wenn man sich auf andere verläßt, ist man verlassen.

1

Fang an und zwar sofort. Jammere uns aber nicht die Ohren voll wenn die Versicherung dann nicht zahlt.

40

Der Schaden muss behoben werden, egal von wem. Auch wenn er von mir Behoben werden muss! Da gibt es nicht zu jammern.

0
31
@althaus

Da gibt es nicht zu jammern.

wers glaubt.......

Du bist schon echt gebeutelt....

3
41
@althaus

Du musst schon wissen was Du willst,

entweder den Schaden vorher begutachten lassen und den Versicherungsschaden ersetzt bekommen oder in Eigenregie zu handeln, quasi nicht auf die Mieteinnahme verzichten zu wollen.

Im Gegenzug aber auf die Schadensregulierung durch die Versicherung zu verzichten !

Ist doch ganz einfach, oder ? K.

0

Die Versicherung muss eine Möglichkeit haben, den Schaden zu begutachten. Wenn Du ihr vorher behebst, kann sie das nicht und wird wenig geneigt sein, ihn zu regulieren. Ob Du das Risiko eingehst, musst Du selbst entscheiden.

Muss man einer Scheidung zustimmen?

Wenn sich zwei Leute scheiden lassen, dann muss der eine ja oft dem anderen Unterhaltszahlungen überweisen. Kann man sich einfach weigern der Scheidung zuzustimmen um somit diesen Zahlungen aus den Weg zu gehen?

...zur Frage

Berechnung des Mietausfalls bei Rohrbruch!

Hatte ein Wasserschaden in der Küche der Mietwohnung. Nun wurde dies der Versicherung gemeldet, die für den Schaden aufkommt. Nun habe ich auch erfahren, daß Mietminderungen und Mietausfall von der Versicherung in der Zeit der Sanierung übernommen werden. Welche Miete muss ich denn ansetzten? Bruttomiete also incl. Nebenkosten oder nur die Nettomiete? Danke.

...zur Frage

Eigentumswohnung aus den 1970er - Schlechte Investition wegen Asbestgefahr?

Hallo zusammen,

Ich erwäge - auch auf Grund der Niederigzinslage - eine Eigentumswohnung zur Selbstnutzung zu erwerben.

Jetzt habe ich eine gefunden die mir gut gefällt, Finanzierung steht im Prinzip und nächste Woche wäre der Notartermin.

Auf Grund eines aktuellen Zeitungsartikel wurde ich jetzt aber auf das Thema Schadstoffbelastung aufmerksam. Asbest wurde wohl in den 60ern und 70ern noch stark verbaut. Mir war nicht bewusst das das heute noch ein Thema ist, aber im Gegensatz zu öffentlichen Gebäuden, wurden private Gebäude wohl diesbezüglich kaum saniert.

Die Wohnung ist in einem Hochhaus mit klassischen "Eternitplatten" Fassade. Auf Nachfrage beim Makler wurde mir mitgeteilt, dass nichts über eine Schadstoffbelastung bekannt ist, das Thema aber nicht ausgeschlossen werden kann. Ich könnte ein Gutachten erstellen lassen, wenn ich sicher sein will.

Mein Vater meint auf Grund des Baujahres (1972), muss man davon ausgehen, dass eben Asbest mindest in der Fassade vlt. auch anderswo verbaut ist. Das Gutachten wäre dann rausgeschmissenes Geld.

Tatsache ist, dass wenn das mal entsprechend saniert werden muss, das wohl ganz schön teuer werden wird und die Wohnung als Investment dann ein ganz schöner Fehlgriff gewesen wäre.

Ich kann das Risiko allerdings nicht einschätzen, dass da mal diesbezüglich was gemacht werden muss.

Wie seht ihr das als? Sollte man generell von solchen Bauten (wie eben bspw. Hochhäuser aus den 70ern) Abstand halten? Asbest ist ja erst seid 1993 verboten, das würde also die Menge der potenziellen Kaufobjekte ganz schön einschränken.

Danke und Gruß Jonas

...zur Frage

Wasserschaden Regulierung?

ich habe einen Wasserschaden.ein Gutachter war schon da und hat jetzt alle Kostenvoranschläge genehmigt. Ich bekomme jetzt zwar einen Vorschuss, da der Schaden recht hoch ist, aber er will auch alle Rechnungen haben. Wie ist das nun, wenn ich Teile in Eigenleistung erledige? Bekomme ich dann die Summe aus dem Kostenvoranschlag? Da die Versicherung nicht alle Schäden in voller Höhe begleicht, möchte ich einige Sachen extra machen und einige eben selber.

Also kann ich über die Schadenssumme frei verfügen oder ist sie Zweckgebunden ? Danke schon mal :-)

...zur Frage

laptop durch regen bei undichten fenster kaputt wer zahlt den rest

hallo ich wohne frisch in einer mietswohnung und hatte durch einen heftigen regen einen wasserschaden. der regen lief durchs fenster und das fensterbrett hinunter wo mein laptop lag zum aufladen weil dort die steckdose liegt. die hausverwaltung hat den schaden ihrer versicherung gegeben und den schaden nach einer woche behoben. der laptop kostete vor ca. 5 jahren 450,- und die vers. zahlte 130,- dafür kann ich mir aber keinen neuen kaufen muss die hausverwaltung die differenz zahlen oder habe ich pechgehabt liebe grüße

...zur Frage

Rentensplitting unter Ehegatten - Vorteil für geringverdienende Ehefrau und muss Mann zustimmen?

Eine Frau und ihr Ehemann sind beide Angestellte, aber nur mit dem Unterschied, das er vielmehr verdient wie sie und das immer so war. Sie stehen nun beide kurz vor dem Eintritt in das Rentenalter. Welchen Vorteil hätte jetzt das Rentensplitting für die Frau und muss der Mann zustimmen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?