Ist ein Arbeitnehmer auf Dienstreise gegen Diebstahl versichert?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

BFH-Urteil  (VI R 26/95) BStBl. 1995 II S. 744

Werden einem Arbeitnehmer während einer Dienstreise Gegenstände seines für die Durchführung der Reise notwendigen persönlichen Gepäcks gestohlen, obwohl er die nach den Umständen des Einzelfalles zumutbaren Sicherheitsvorkehrungen zum Schutz seines Reisegepäcks getroffen hat, so kann er den Verlust dem Grunde nach als Werbungskosten bei seinen Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit abziehen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
gandalf94305 24.07.2015, 14:01

Werbungskostenabzug als Versicherung? Hey, dann ist ja sogar mein Arbeitszimmer versichert :-)

1
LittleArrow 24.07.2015, 16:18
@gandalf94305

Werbungskostenabzug als Versicherung?

Bei dem Reisegepäck kann man das so sehen. Der Versicherungsselbstbehalt heißt hier nur: Differenz zwischen Wertverlust und steuerlich anerkannte Werbungskosten:-)

0

" Grundsätzlich müssen Arbeitgeber vorher über Risiken informieren und hinterher die Kosten übernehmen. Viele, vor allem größere Firmen mit vielen Dienstreisenden schließen daher einen pauschalen Rundum-Schutz ab. Unfall, Krankheit, Haftpflicht, Entführung und Diebstahl sind sozusagen für alle Mitarbeiter all inclusive." 

http://www.handelsblatt.com/finanzen/vorsorge/altersvorsorge-sparen/policen-fuer-manager-wenn-die-dienstreise-zum-risiko-wird/3738242.html   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Seit der Abschaffung der Sklaverei stellt sich das Problem im westlichen Kulturkreis nicht mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?