IKEA übergibt Forderung an Plöckl Inkasso ohne Mahnung?

8 Antworten

Hallo,

ich habe leider das gleiche Problem. Habe jetzt eine Mahnung von Plöckl bekommen von einer Ikea Rechnung von 09.2019.

habe dazu leider nie eine Rechnung / Zahlungserinnerung oder sonstiges bekommen. Ich kann leider auch nicht sicher sagen, ob das bezahlt wurde oder nicht.

Ikea konnte mit telefonisch leider auch nicht weiterhelfen.

Könnten Anne und/oder Silvia vielleicht Ihren weiteren Verlauf schildern?

Würde mir sehr weiter helfen

Danke & freundliche Grüße

Hast du je eine Rechnung bekommen? Wenn nein, bist du auch nie in Verzug geraten, dementsprechend gibt es keine Grundlage für die Forderung von Mahn- und Inkassokosten.

Fordert Plöckl den Betrag im Namen von IKEA oder im eigenen Namen?

Davon ausgehend, dass du nie eine Rechnung bekommen hast und IKEA weiterhin Inhaber der Forderung ist:

Nimm schriftlich (!) Kontakt zu IKEA auf, schildere den Sachverhalt und bitte um Zusendung der Rechnung. Jeglichen Mahn- und Inkassokosten solltest du bereits mit Verweis auf die fehlende Rechnung ausdrücklich widersprechen.

Woher ich das weiß:Hobby – Hobbyjurist - Grundwissen, garniert mit Recherche

Vielen Dank für Deine Antwort!

Ich habe keine Rechnung bekommen, weder bei Kauf, noch bei Lieferung, noch im Nachgang per Mail. Lediglich den Lieferschein habe ich.

Plöckl schreibt: "in obiger Angelegenheit hat uns die Firma IKEA Deutschland GmbH & Co. KG, Hans-Vogel-Str. 110, 90765 Fürth, mit dem außergerichtlichen Forderungseinzug beauftragt...." Ich denke das heißt Plöckl fordert im Auftrag von IKEA.

Sollte ich das Schreiben an IKEA an die oben genannte Adresse richten? Was schreibe ich an Plöckl?

0
@KA0815
Sollte ich das Schreiben an IKEA an die oben genannte Adresse richten?

Genau.

An Plökel schreibst du nur kurz, dass du nie eine Rechnung erhalten hast und du ausdrücklich allen Mahn- und Inkassokosten zurückweist. Im Übrigen verweist du auf das beigefügte Schreiben an IKEA. Das Schreiben an IKEA hinten dran und ab zur Post damit. Was IKEA dann mit Plökel macht ist deren Bier. Du klärst die Sache ausschließlich mit IKEA und bezahlst auch ausschließlich an die, sofern in der Rechnung selbst nichts anderes steht.

1
@Answer123

Vielen lieben Dank für Deine hilfreichen Tipps!

Sorry, Deine Frage oben hatte ich gar nicht gesehen. Plöckl hat die Frist bis zum 12.05. gesetzt. Ich habe nun die Hauptforderung an IKEA gezahlt. Dafür habe ich IKEA vorab telefonisch kontaktiert und den Sachverhalt geschildert. Mir wurde gesagt, dass die Rechnung und auch Mahnung per Mail an mich gesendet wurden. Diese habe ich aber leider tatsächlich nie bekommen. Alle anderen Mails zum Küchenkauf habe ich. Ich hab mir dafür sogar einen extra Ordner im Mailpostfach eingerichtet und von Terminbestätigung bis Lieferbestätigung alles aufgehoben. Danach kamen nur noch die Werbemails und sogar von denen habe ich einige aufgehoben als Ideengeber. Dass mir Rechnung UND Mahnung durchgerutscht sein sollen, halte ich für höchst unwahrscheinlich, da ich diesbezüglich zugegebener Maßen ein kleiner Nerd bin. Wer ist denn hier in der Beweispflicht?

0
@Answer123

Eben ist mir noch aufgefallen, dass auf dem Lieferschein meine Postadresse als Rechnungsanschrift angegeben ist. Muss die Rechnung dann nicht auch per Post an eben diese Adresse gesendet werden ?

0
@KA0815

Nein, es geht letzten Endes nur um die eindeutige Bezeichnung des Zahlungspflichtigen. Die Rechnung kann ohne Probleme per E-mail zugestellt werden. Beweisen -oder zumindest glaubhaft machen- muss den Zugang aber IKEA. Wenn die anderen E-Mails durchgegangen sind, spricht einiges dafür, dass die E-Mails mit Rechnung und Mahnung -aus welchen gründen auch immer- nie versandt wurden. Zumindest nicht an diese Adresse.

1

Hi,

Bin auch betroffen, mit dem potentiellen Unterschied, dass der Küchenkauf über Ratenzahlung abgewickelt wird und deswegen ja monatlich eine Rate bei mir abgebucht wird - weswegen ich die Inkassoforderung als Fake eingestuft hatte. Mahnungen hab ich auch nie erhalten.

Hallo,

wie ist es ausgegangen und was habt ihr dagegen unternommen?

Weil ich genau das gleiche Problem habe und überlege zum Verbrauchschutz zu gehen, keinen Ahnung ob es überhaupt zu etwas führen könnte.

In dem Schreiben von der Plöckl war eine Mahnung angehängt welches ich angeblich bekommen hätte. Was ich nie erhalten habe, müssen die mir nicht das nachweisen können zb über Sendungsnummer etc.?

Hi,

Bin auch betroffen, mit dem potentiellen Unterschied, dass der Küchenkauf über Ratenzahlung abgewickelt wird und deswegen ja monatlich eine Rate bei mir abgebucht wird - weswegen ich die Inkassoforderung als Fake angesehen hatte. Mahnungen hab ich auch nie erhalten.

Was möchtest Du wissen?