Ich möchte die Eigentumswohnung meiner Schwester kaufen. Wert der Wohnung 140.000 Euro. Wieviel Grunderwerbsteuer fällt an? Kann diese verringert werden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Grunderwerbsteuer bemisst sich nach dem beurkundetem Kaufpreis.

Nebenabsprachen über separate Zahlungen können jedoch für den Verkäufer in die Hose gehen.

Jedes Bundesland hat andere Sätze für die Grunderwerbsteuer. Neben der Grunderwerbsteuer fallen auch noch Nebenkosten, z.B. Notargebühren an. Diese werden ebenfalls anhand des beurkundeten Kaufpreis berechnet.

Unter http://www.aquila-ea.de/finanzierung.htm findest Du einen Nebenkostenrechner, der Dir Deine Frage beantworten kann.

Die Höhe der Grunderwerbsteuer kann Dir nach dem SAchverhalt nur ein Hellseher nennen, denn die Höhe der Grunderwerbsteuer ist in den Unterschiedlichen Bundesländer unterschiedlich hoch.

Die Bemessungsgrundlage ist 140.000,- Euro.

Der Sachverhalt gibt keinen Ansatz für irgendeine Verminderung.

EnnoWarMal 11.10.2016, 07:31

Der Sachverhalt gibt keinen Ansatz für irgendeine Verminderung.

Doch.

Nicht kaufen - das senkt die Grunderwerbsteuer direkt auf Null.

2

Was möchtest Du wissen?